Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Donnerstag, 9. August 2018

Oreo-Blaubeer-Tiramisu

{Werbung/ohne Auftrag}

Ich habe euch ja schon vor meinem Urlaub erzählt, dass wir aus dem Feiern gar nicht mehr rauskommen. In diesem Beitrag habe ich euch ja schon die Getränke und ein paar Leckereien gezeigt, die ich in den letzten Wochen serviert habe. Ein Nachtisch darf bei solchen Gelegenheiten natürlich auch nicht fehlen.

Oreo-Blaubeer-Tiramisu | Rezept | Dessert | Nachtisch

Ich entschied mich für ein Oreo-Blaubeer-Tiramisu, was man wunderbar schon einen Tag zuvor vorbereiten kann. Wer keine Blaubeeren mag, kann diese natürlich durch andere Beeren ersetzen oder ganz rauslassen.
 
Oreo-Blaubeer-Tiramisu | Rezept | Dessert | Nachtisch

Das Dessert ist wahnsinnig gut angekommen und die Schüssel nach 20 Minuten leer. Alle waren begeistert. Die frischen Beeren obendrauf sahen nicht nur hübsch aus, sondern harmonierten auch sehr gut mit der etwas mächtigen Creme ;)

Oreo-Blaubeer-Tiramisu | Rezept | Dessert | Nachtisch

Und so wird´s gemacht:

Zutaten (12 Portionen)

250g Mascarpone
300g Doppelrahm-Frischkäse
450g Magerquark oder Skyr
85g Zucker
200ml Sahne
1 Pck. Sahnefest
350g Oreo-Kekse
350g TK-Heidelbeeren
optional:
300g frische Beeren
100g Oreo-Kekse

Zubereitung

Mascarpone, Frischkäse, Skyr und Zucker gut verrühren. Sahne mit Sahnefest steif schlagen und unterheben. Oreo-Kekse grob zerkrümeln. Jetzt alles abwechselnd in eine Schüssel schichten. Zuerst etwas Creme, dann Kekse und gefrorene Heidelbeeren. Wieder Creme, Kekse und Heidelbeeren. Mit einer Schicht Creme abschließen und mindestens 3 - 4 Stunden oder über Nacht kalt stellen. Kurz vor dem Verzehr, die restlichen Kekse grob hacken und mit den frischen Beeren auf der Creme verteilen.

Oreo-Blaubeer-Tiramisu | Rezept | Dessert | Nachtisch

Eure Yvonne

Oreo-Blaubeer-Tiramisu | Rezept | Dessert | Nachtisch
-->