Samstag, 8. August 2015

Blaubeer-Tarte mit Crème fraîche-Guss

{Werbung / ohne Auftrag} 

Ich bin im Kuchenhimmel! Das wärt ihr auch, wenn ihr diese Blaubeer-Tarte mit Crème fraîche-Guss probiert hättet! Ein Traum sage ich euch! Fruchtig, knusprig und cremig zugleich.

Experimente aus meiner Küche: Blaubeer-Tarte mit Crème fraîche-Guss

Als ich das Rezept bei Fräulein Honig entdeckt habe, war ich sofort begeistert. Wenig Zutaten und wenig Aufwand. Dafür aber maximaler Genuss. So macht Kuchen backen Spaß! Auch im Sommer ;)

Experimente aus meiner Küche: Blaubeer-Tarte mit Crème fraîche-Guss

Zutaten 

Teig:
 300g Dinkelmehl
1 TL Backpulver
150g kalte Butter
100g Zucker
1 Ei
1 paar Dreher aus der Vanillemühle (oder 1 Pck. Vanillezucker)
 1 Prise Salz

Füllung:

200g Crème fraîche
50g Zucker
1 Ei
1 paar Dreher aus der Vanillemühle (oder 1 Pck. Vanillezucker)
500g Blaubeeren

Zubereitung

 Den Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Für den Teig einfach alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und zwischen zwei Lagen Backpapier ausrollen. Den Teig mit der unteren Lage Backpapier in die Tarteform (ø 31cm) legen und einen Rand hochziehen. Für die Füllung Crème fraîche mit Zucker, Ei und Vanille verrühren und 2/3 der Blaubeeren unterheben. Auf den Teigboden füllen und gleichmäßig mit den restlichen Blaubeeren bestreuen. Nun für ca. 30 Minuten goldgelb backen. Vor dem Verzehr vollständig abkühlen lassen und dann genießen.

Experimente aus meiner Küche: Blaubeer-Tarte mit Crème fraîche-Guss

Die Tarte ist auch am nächsten Tag - eiskalt aus dem Kühlschrank - ein Genuss!

Eure Yvonne
-->