Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Mittwoch, 1. März 2017

Zoats - Schokoladenporridge

Wenn mir vor ein paar Monaten jemand gesagt hätte, dass ich jemals Zucchini zum Frühstück essen würde, dann hätte ich wahrscheinlich laut gelacht. Ja ich mag Zucchini. Aber doch nicht zum Frühstück?! Aber genau da landet die Zucchini inziwschen fast täglich. Zusammen mit Haferflocken koche ich mir daraus nämlich ganz fix dieses köstliche Schokoladen-Porridge:

Experimente aus meiner Küche: Zoats - Schokoladenporridge

Keine Sorge, die Zucchini schmeckt man in den Zucchini-Oats (auch Zoats) genannt, überhaupt nicht raus. Aber die Menge verdoppelt sich, bei gleichbleibender Punktzahl und sättigt ungemein. Außerdem kann ich meinem Kind so auch Gemüse unterjubeln, was sie sonst absolut nicht mag.
Die Schokoladen-Zoats hingegen liebt sie total.

Man kann das Porridge nach Belieben mit Nüssen, Kokosraspeln, Rosinen und Obst toppen. Ich verzichte komplett auf Zucker und mische lediglich eine reife Banane unter. Wer keine Bananen mag, kann auch Honig, Agavendicksaft, Ahornsirup, pürierte Datteln oder einfach Zucker nehmen. Wer die Zoats als Nachtisch serviert, könnte auch Nutella, Karamell-Creme oder Erdnussbutter untermischen und gehackte Schokolade drüber streuen. Eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt ;)

Experimente aus meiner Küche: Zoats - Schokoladenporridge

Meine Variante habe ich mit ungesüßter Mandelmilch zubereitet, da diese sehr punktefreundlich ist und mir sehr gut schmeckt. Natürlich könnt ihr auch jede andere Milch verwenden. Die Menge reicht für 2 gute Portionen oder eine sehr große, die ich persönlich nicht komplett geschafft habe. 

 Zutaten (1 - 2 Portionen)
Komplett 8 SP

50g zarte Haferflocken
1 Zucchini (150g)
200 - 220ml ungesüßte Mandelmilch
1 TL Oatmeal Spice* (alternativ: Zimt)
1 sehr reife Banane
1 EL Back-Kakao
1 TL Kokosraspel
Obst 

Zubereitung

Zucchini schälen und raspeln. Zusammen mit den Haferflocken, 200ml Milch und Oatmeal Spice in einen Topf geben und erhitzen. Evtl. noch etwas Milch zugeben. 5 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Banane mit einer Gabel zermatschen und das Obst in Stücke schneiden. Banane und Kakao unter das Porridge mischen, in eine Schüssel oder einen tiefen Teller füllen und mit Obst sowie Kokosflocken garnieren.

Experimente aus meiner Küche: Zoats - Schokoladenporridge

Wer morgens keine Zeit hat, kann das Porridge auch als Overnight-Variante zubereiten. Dafür einfach Zucchiniraspel, Haferflocken, Kakao, ggf. Oatmeal Spice und Milch vermischen und über Nacht im Kühlschrank aufbewahren. Am nächsten Tag die zermatschte Banane unterrühren. Wer es gerne warm essen möchte, erhitzt das ganze noch für 2 - 3 Minuten in der Mikrowelle.

Eure Yvonne

*Mit dem Code: justyvonne gibt es das Oatmeal Spice gratis zu jeder Bestellung bei www.justspices.de. Mindestbestellwert: 20€

Kommentare:

  1. Ich muss das auch mal ausprobieren! Ich hab schon so viel gutes davon gehört.

    AntwortenLöschen
  2. oh cool, das werde ich testen, auf die zucchini-idee wäre ich nie gekommen :)

    AntwortenLöschen
  3. Hört sich echt interessant an! Wird definitiv am Wochenende einmal Probe-gefrühstückt und ich bin schon super gespannt. Danke für die tolle Inspiration!

    AntwortenLöschen
  4. Heute nachgekocht und es war köstlich!!!!

    AntwortenLöschen
  5. Wenn ich die Übernacht-Variante mache - muss ich dann trotzdem vorher aufkochen oder klappt das dann wirklich so über Nacht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein bei der Overnight-Variante muss man nichts aufkochen. Einfach am nächsten Tag für 2 - 3 Minuten in der Mikrowelle erwärmen. Evtl. etwas Wasser zufügen.
      Das klappt. Mache ich jeden Tag :)
      Lieben Gruß
      Yvonne

      Löschen
    2. Ich danke dir...sobald meine Bananen reif genug sind wirds getestet :) Liebe Grüße

      Löschen
  6. Ich mag keine Zucchini. Trotzdem gebe ich ihr immer wieder eine Chance, und in dieser Kombination mit Haferflocken und Kakao hat sie definitiv an Sympathie gewonnen. Es war soooo lecker!! Danke für die tolle Idee, das gibt es definitiv jetzt häufiger.

    AntwortenLöschen
  7. Das hält wirklich länger satt als "normale" Oats und schmeckt super! Hab es mit weniger Sojamilch zubereitet, weil es mir mit 200 ml zu flüssig war. Vielen Dank für das Rezept!

    AntwortenLöschen
  8. Geht das Auch mit Wasser statt Milch?

    AntwortenLöschen