Donnerstag, 21. November 2019

Marinierter Putenbraten

{Werbung/ohne Auftrag}

Als ich letztes Jahr für einen Kunden ein Bild von einem Thanksgivinggericht mit Pute präsentieren sollte, war ich erstmal ratlos. Obwohl ich gerne Putenbrustfilets zubereite, bezweifelte ich, dass eine asiatische Putenpfanne eine gute Figur zu Thanksgiving machen würde. Es musste etwas festlicher sein, aber für mich dennoch unkompliziert. Ein gefüllter Truthahn, der stundenlang im Ofen schmoren muss, kam also nicht in Frage.

Marinierter Putenbraten | Rezept | Kochen | Essen | Weight Watchers

Stattdessen entschied ich mich für einen marinierten Putenbraten mit Ofengemüse. Passend zu Thanksgiving natürlich auch mit Kürbis. Die Zubereitung war wirklich einfach und das Ergebnis perfekt.

Marinierter Putenbraten | Rezept | Kochen | Essen | Weight Watchers

Der Putenbraten war wunderbar saftig und so zart, dass er auf der Zunge zerfällt. Zusammen mit der Soße war das Gericht so gut, dass ich euch das Rezept unbedingt vorstellen musste.

Marinierter Putenbraten | Rezept | Kochen | Essen | Weight Watchers

Und so wird´s gemacht:

Zutaten (4 - 6 Portionen)
3 SP pro Portion bei 4 Portionen
2 SP pro Portion bei 6 Portionen

1,2 - 1,5 kg Putenbrust
8 EL Sojasauce
6 TL Honig
2 Knoblauchzehen
2cm Ingwer
1 EL Margarine oder Butterschmalz
1 große Möhre oder zwei kleine Möhren
2 Zwiebeln
400ml Geflügelfond
200 - 300ml Wasser
1 EL Speisestärke

Zubereitung

Am Vorabend die Putenbrust marinieren. Dafür Knoblauch pressen. Ingwer schälen und fein hacken. Alles zusammen mit Sojasauce und Honig verrühren. Die Putenbrust in einen Gefrierbeutel geben, die Marinade hinzufügen und gut in das Fleisch "einkneten". Den Gefrierbeutel verschließen und im Kühlschrank mindestens 6 Stunden ziehen lassen. Anschließend die Putenbrust aus dem Beutel nehmen, die Marinade auffangen und zum Geflügelfond geben. Knoblauch- und Ingwerstücke abstreifen und ebenfalls zum Geflügelfond geben. Den Backofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Putenbrust mit Salz und Pfeffer würzen. Möhren und Zwiebel schälen und in grobe Stücke schneiden.

Fett in einem Bräter erhitzen und die Putenbrust von allen Seiten darin anbraten. Gemüsewürfel dazugeben, Geflügelfond und Wasser zufügen. Aufkochen lassen und im Ofen 60 Minuten garen.

Marinierter Putenbraten | Rezept | Kochen | Essen | Weight Watchers

Das Fleisch aus dem Topf nehmen, in Alufolie wickeln und warm halten. Die Soße pürieren und aufkochen lassen. Speisestärke mit etwas Wasser anrühren, zur Sauce geben und damit abbinden. Eventuell noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Heiß servieren.

Marinierter Putenbraten | Rezept | Kochen | Essen | Weight Watchers

Dazu passen Kartoffeln, Klöße, Nudeln oder eben Ofengemüse, dass ich wie folgt zubereitet habe:

Zutaten (4 Portionen)
3 SP pro Portion

1 Hokkaido-Kürbis
500g Rosenkohl
500g Kartoffeln
2 TL Olivenöl
Salz

Zubereitung

Backofen auf 180°C (Ober-und Unterhitze) vorheizen. Kürbis waschen, halbieren und von den Kernen befreien. Den Rest in große Würfel schneiden. Rosenkohl waschen, die äußeren Blätter entfernen und halbieren. Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Alles in einer großen Schüssel mit Olivenöl und Salz vermischen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech verteilen und 30 - 35 Minuten garen.

Marinierter Putenbraten | Rezept | Kochen | Essen | Weight Watchers

Eure Yvonne

Marinierter Putenbraten | Rezept | Kochen | Essen | Weight Watchers

Marinierter Putenbraten | Rezept | Kochen | Essen | Weight Watchers
-->