Montag, 18. November 2019

Lebkuchen-Snickerdoodles

{Werbung/ohne Auftrag}

Ich liebe Zimt & Zucker. Egal ob im Quark, zu Milchreis, Grießbrei oder im Kuchen. Diese Mischung ist einfach zu jeder Jahreszeit unschlagbar gut, aber besonders vor Weihnachten unersetzlich. Habt ihr schon mal euren Cappuccino mit Zimt und Zucker verfeinert? Ein bisschen auf dem Milchschaum reicht schon aus und man ist sofort in Weihnachtsstimmung :)

Lebkuchen-Snickerdoodles | Rezept | Backen | Weihnachten | Kekse | Plätzchen

Die geballte Ladung hingegen gibt es bei diesen Keksen. Die Snickerdoodles werden sowohl vor dem Backen, als auch im Anschluss in einer Zimt-Zucker-Mischung gewälzt und erhalten dadurch nicht nur einen tollen Geschmack, sondern auch einen schönen Crunch. Lebkuchengewürz im Teig sorgt für die extra Portion Weihnachten. Wem das zu kräftig ist, ersetzt das Lebkuchengewürz einfach noch durch mehr Zimt.

Lebkuchen-Snickerdoodles | Rezept | Backen | Weihnachten | Kekse | Plätzchen

Jetzt aber genug geschwärmt. Ran an die Rührschüssel und los geht´s:

Zutaten (ca. 48 Stück)

150g weiche Butter
300g brauner Zucker
2 Eier
340g Mehl
1 Pck. Backpulver
2 TL Lebkuchengewürz
2 TL Ceylon-Zimt
 Außerdem:
50g Zucker
1 TL Ceylon-Zimt

Zubereitung

Backofen auf 175°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Butter und braunen Zucker cremig rühren. Eier nacheinander gut unterrühren. Mehl, Backpulver, Lebkuchengewürz und Zimt mischen. Mit den Knethaken kurz unter die Ei-Zucker-Masse mixen. Weißen Zucker und Zimt in einer Schüssel mischen. Aus dem Teig ungefähr walnussgroße Kugeln formen und in der Zimt-Zucker-Mischung wälzen. Mit genügend Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech verteilen und ca 8 - 10 Minuten backen. Die noch warmen Plätzchen mit der restlichen Zimt-Zucker-Mischung bestreuen, kurz auskühlen lassen und zubeißen zugreifen.

Lebkuchen-Snickerdoodles | Rezept | Backen | Weihnachten | Kekse | Plätzchen

Eure Yvonne

Lebkuchen-Snickerdoodles | Rezept | Backen | Weihnachten | Kekse | Plätzchen
-->