Donnerstag, 27. Juni 2019

Joghurtbombe

{Werbung/ohne Auftrag}

Zu jeder guten Party gehört auch unbedingt ein Dessert. Ich hatte euch ja schon vor ein paar Wochen Dips & Salate gezeigt, die auf unseren (Grill-)Partys gut angekommen sind. Jetzt wird es Zeit für das Dessert. Ihr wisst ja, das Beste kommt immer zum Schluss.

Joghurtbombe | Rezept | Essen | Dessert | Nachtisch | Food

Da ich zum Kranz ausmessen ein Oreo-Blaubeer-Tiramisu serviert habe, sollte es zum Kränzen etwas leichtes und erfrischendes werden. Bei chefkoch.de bin ich schnell fündig geworden und habe mich für eine Joghurtbombe entschieden.

Joghurtbombe | Rezept | Essen | Dessert | Nachtisch | Food

Die Zubereitung ist einfach. Man muss lediglich schon einen Tag vorher damit beginnen. Am nächsten Tag kann die Joghurtbombe ganz entspannt mit frischen Beeren und/oder Erdbeersoße serviert werden.
 
Und so wird´s gemacht:

Zutaten (8 - 10 Personen)

500g Joghurt (hier: 3,5% Fett)
120g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
400ml Sahne
1 Spritzer Zitronensaft

Topping:
frische Beeren
Erdbeersauce

Zubereitung

Einen Tag vorher Joghurt, Zucker, Vanillezucker und Zitrone verrühren. Sahne steif schlagen und unter die Joghurtmasse heben. Ein Sieb mit einem sauberen Geschirrtuch auslegen und in eine große Schüssel stellen. Die Masse in das Geschirrtuch füllen und über Nacht kalt stellen.

Joghurtbombe | Rezept | Essen | Dessert | Nachtisch | Food

Am nächsten Tag die Joghurtmasse auf eine Platte stürzen und mit frischen Beeren dekorieren. Mit Erdbeersauce servieren.

Eure Yvonne

Joghurtbombe | Rezept | Essen | Dessert | Nachtisch | Food
-->