Freitag, 24. Mai 2019

Rhabarbermuffins

{Werbung/ohne Auftrag}

Ich freue mich jedes Jahr auf die Rhabarbersaison und koche in der Zeit jede Woche dieses Rhabarber-Erdbeer-Kompott. Das schmeckt im Joghurt, auf Grießbrei und zu Pfannkuchen. Für Gäste hingegen backe ich lieber ganz schnell ein paar Rhabarbermuffins.

Rhabarbermuffins | Backen | Rezept | Frühling | Muffins

Die sind wirklich ruckzuck fertig, so richtig schön saftig, nicht zu süß und schmecken nach Frühling.

Rhabarbermuffins | Backen | Rezept | Frühling | Muffins

Das Rezept habe ich hier entdeckt und nur minimal verändert:

Zutaten (12 Stück)

350g Rhabarber
1 EL brauner Zucker
80g Sonnenblumenöl
120g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 EL Milch
2 Eier
150g Naturjoghurt
250g Mehl
1 Prise Salz
2 TL Backpulver

Zubereitung

Zuerst den Rhabarber waschen und in Stücke schneiden. Mit dem braunen Zucker vermischen und ziehen lassen. Backofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Für den Teig Öl, Zucker, Vanillezucker, Milch und Eier verquirlen. Joghurt untermischen. Mehl, Salz und Backpulver mischen und esslöffelweise unterheben. 2/3 vom Rhabarber unter den Teig heben und in Muffinförmchen füllen. Restliche Rhabarberstücke auf dem Teig verteilen, leicht andrücken und 25 - 30 Minuten backen.

Rhabarbermuffins | Backen | Rezept | Frühling | Muffins

Kurz abkühlen lassen und aus der Form lösen. Wer möchte, kann noch einen Klecks Sahne dazu servieren ;)

Rhabarbermuffins | Backen | Rezept | Frühling | Muffins

Eure Yvonne

Rhabarbermuffins | Backen | Rezept | Frühling | Muffins
-->