Donnerstag, 15. März 2018

Bauernfrühstück

{Werbung / ohne Auftrag} 

Vor kurzem gab es bei uns ein Bauernfrühstück, aber nicht - wie der Name vermuten lässt - zum Frühstück sondern als deftiges Abendbrot. Das Gericht wird den meisten als Resteessen bekannt vorkommen. Oft werden als Grundlage Bratkartoffeln oder Wurstreste vom Vortag verwendet, die mit einer Eiern kombiniert werden. Bei meiner Version habe ich mich an einem Rezept aus der REZEPTE pur 04/2018 orientiert und frische Spätzle mit Rostbratwürstchen verwendet.

Bauernfrühstück | Rezept | Essen | Kochen | Weight Watchers

Andere Nudeln vom Vortag eignen sich hier aber sicherlich genauso gut. Und wenn man dann (im Sommer) auch noch gegrillte Bratwürstchen übrig hat, ist das Resteessen perfekt.

Bauernfrühstück | Rezept | Essen | Kochen | Weight Watchers

Und so wird´s gemacht:

Zutaten (4 Portionen)

600g frische Spätzle (Kühlregal)
500g Rostbratwürstchen
1 TL Öl
6 Eier
30ml Milch
Salz, Pfeffer
1 - 2 EL Schnittlauch, in Röllchen

Zubereitung

Bratwürstchen in Scheiben schneiden und in einer großen Pfanne mit etwas Öl anbraten. Nebenbei die Spätzle nach Packungsanweisung kurz in kochendem Salzwasser garen und zu den Würstchen geben. 2 - 3 Minuten anbraten. Eier mit Milch sowie Salz und Pfeffer verquirlen und über die Nudel-Wurst-Mischung gießen. Zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 15 Minuten stocken lassen.

Bauernfrühstück | Rezept | Essen | Kochen | Weight Watchers

Mit Schnittlauchröllchen bestreuen und servieren.

Bauernfrühstück | Rezept | Essen | Kochen | Weight Watchers

Eure Yvonne

Bauernfrühstück | Rezept | Essen | Kochen | Weight Watchers
-->