Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Donnerstag, 29. September 2016

Schnelle Asiapfanne mit Mie-Nudeln

{Werbung / ohne Auftrag} 

Einige von euch haben es auf Instagram sicherlich schon mitbekommen und auch hier merkt man vielleicht, dass sich die Rezepte ändern. Mehr Gemüse, weniger Kohlenhydrate und vor allem viel weniger Sahne ;) Auch die schnelle Asiapfanne mit Mie-Nudeln kommt mit wenig Fett aus und schmeckt dennoch super lecker:

Experimente aus meiner Küche: Schnelle Asiapfanne mit Mie-Nudeln

Der Grund für die Veränderung ist meine Anmeldung bei Weight Watchers vor knapp 3 Wochen. Ja es wurde Zeit. Seit ich ungefähr 14 Jahre alt bin, ist mein Gewicht ein ständiges auf und ab. Mit 14 habe ich das erste Mal 10 Kilo abgenommen und war endlich mal zufrieden. Aber nach und nach war alles (und noch mehr) wieder drauf. Eine gewisse Zeit geht das gut und man "lebt" damit, bis es wieder zuviel wird. Ich weiß gar nicht, wie oft ich in meinem Leben schon 10 kg ab- und wieder zugenommen habe. Das letzte Mal war vor genau 2,5 Jahren, als mein Ex-Mann und ich uns getrennt haben.

Ich war damals so stolz dass ich 15kg abgenommen hatte und weiß noch ganz genau, dass ich mir geschworen habe, diese nicht wieder zuzunehmen. Es hat exakt 2 Jahre gedauert, bis ich mir Stück für Stück wieder jedes einzelne Kilo angefuttert hatte und weitere 6 Monate, bis ich eingesehen habe, dass ich so nicht weitermachen kann. Ich wollte nicht noch weitere 15kg zunehmen!

Ungefähr zeitgleich hat meine Kollegin mit Weight Watchers angefangen und in 8 Wochen 8kg abgenommen! Das war für mich ausschlaggebend, um es auch einmal zu versuchen. Auch wenn ich schon oft davon gehört oder gelesen habe, war ich mir bis dato immer sicher, dass WW nichts für mich ist. Punktezählen. Wie soll das gehen? Ich bin nicht der Typ dafür und habe bei all meinen bisherigen Abnahmen noch nie Kalorien gezählt. Denn grundsätzlich weiß ich, worauf ich achten muss, um abzunehmen. Jeden Tag Eis, Kuchen, Schokolade sowie fast täglich Sahne, Käse und Speck in meinem Essen rächt sich irgendwann auf der Waage. Eigentlich weiß ich, was ich machen müsste. Aber irgendwie fehlte der Antrieb, um es umzusetzen.

Ganz nebenbei stellte sich mir auch immer wieder die Frage wie ich weiterhin Rezepte auf meinem Blog veröffentlichen soll, wenn ich Punkte zähle? Ich wollte meinen Blog nicht vernachlässigen, aber auch nicht so weitermachen wie bisher. Also habe ich ganz heimlich angefangen! Ich habe mich angemeldet, mich mit den Punkten vertraut gemacht und mir Rezepte gesucht, die punktefreundlich sind, aber dennoch schmecken. Dazu gehören die Spaghetti-Gemüse-Pfanne, die Gnocchi mit italienischem Gemüse sowie das Möhren-Kohlrabi-Gemüse. Ich achte jetzt darauf, wieviel Fett ich verwende, meide Gerichte mit Sahne und nutze viel mehr Gemüse. Meistens frisch, aber wenn es schnell gehen soll, darf es auch Tiefkühlgemüse sein, so wie in der Asiapfanne:

Experimente aus meiner Küche: Schnelle Asiapfanne mit Mie-Nudeln

Ich koche meine Gerichte meistens für 4 Personen, wobei meine Tochter maximal eine halbe Portion ist, ich eine und mein Freund den Rest. Dadurch ist jeder satt und ich muss nicht für den Rest der Familie noch zusätzlich kochen. 

Zutaten (für 3 - 4 Portionen)

550g Hähnchenbrustfilet (hier: fertig marinierte Hähnchen-Minutensteaks)
1 TL Olivenöl
1 EL Tomatenmark
480g TK-Asiagemüse (z.B. von iglo)
250ml Gemüsebrühe
165g Mie-Nudeln
3 EL Frischkäse (hier: 0,2% Fett)
3 EL Sojasoße
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Fleisch in Würfel schneiden. Öl in einer Pfanne (ich nehme gerne diesen Topf) erhitzen und die Hähnchenwürfel darin rundherum scharf anbraten. Tomatenmark dazugeben und kurz anschwitzen. Gemüse zufügen und mit Brühe ablöschen. Zugedeckt 5 Minuten garen lassen. In der Zwischenzeit die Mie-Nudeln nach Packungsanleitung zubereiten. Frischkäse und Sojasoße verrühren und zusammen mit den fertigen Nudeln zum Fleisch geben. Weitere 4 - 5 Minuten garen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Das Gericht hatte mit meinen Zutaten 7 SP bei 4 Portionen und 9 SP bei 3 Portionen. Die genaue Punktzahl hängt jedoch davon ab, welches Fleisch, welchen Frischkäse und wieviel Öl ihr verwendet.
Wer nicht auf Punkte (oder Kalorien) achten muss kann auch ganz normalen Frischkäse und mehr Nudeln nehmen. Vegetarier lassen das Fleisch weg und nehmen stattdessen mehr Gemüse. 

Bisher klappt die Umstellung ganz gut und ich habe schon 3kg abgenommen, obwohl ich mir auch ein Stück von der Apfel-Schmand-Torte und dem Brownie-Käsekuchen gegönnt habe ;)

Nachdem ich jetzt "die Hosen runtergelassen habe" würde ich gerne wissen, ob ihr Interesse an weiteren Beiträgen zu diesem Thema habt? Und wie ist das bei euch? Müsst ihr auch an eurem Gewicht arbeiten oder hattet ihr damit noch nie Probleme? Geht es vielleicht noch jemandem wie mir? Ich hoffe, dass ihr mir trotzdem weiterhin treu bleibt, auch wenn es hier demnächst (erstmal) weniger Kalorienbomben gibt? ;)

Eure Yvonne
-->