Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Sonntag, 13. Dezember 2015

Schwarzwälder-Kirsch-Kuchen ohne Mehl

Also eigentlich könnte ich euch momentan jeden Tag mit Plätzchen versorgen. Da ich allerdings schon so oft auf Instagram nach dem Rezept für diesen Schwarzwälder-Kirsch-Kuchen gefragt wurde, möchte ich euch nicht mehr länger warten lassen. Aber vielleicht ist der Kuchen ja auch mal eine willkommene Abwechslung zu all den Lebkuchen, Makronen und Butterplätzchen ;)
 
Experimente aus meiner Küche: Schwarzwälder-Kirsch-Kuchen ohne Mehl


Das Besondere an dem Kuchen ist übrigens, dass er ganz ohne Mehl auskommt und stattdessen mit Puddingpulver zubereitet wird. Der Kuchen ist schnell gemacht und kann - vielleicht mit etwas Zimt im Teig (oder in den Kirschen) - sicherlich auch zur Weihnachtszeit serviert werden.
 
Experimente aus meiner Küche: Schwarzwälder-Kirsch-Kuchen ohne Mehl

Das Rezept habe ich bei chefkoch.de entdeckt und wie folgt abgeändert:

Zutaten (1 Blech)

Teig:
180g Öl (hier: Rapsöl)
180g Zucker
5 Eier
3 Pck. Schokoladen-Puddingpulver zum Kochen
2 Pck. Vanille-Puddingpulver zum Kochen
1 Pck. Backpulver

Topping:
2 Gläser Schattenmorellen
2 Pck. Vanille-Puddingpulver zum Kochen
1 Pck. Vanillzucker
600ml Sahne
2 Pck. Sahnefest
2 Pck. Vanillezucker
50g Schokoladenraspel

Zubereitung

Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Öl, Zucker, Eier, Puddingpulver und Backpulver mindestens 10 Minuten schaumig schlagen. Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und auf mittlerer Schiene ca. 15 Minuten backen. 
In der Zwischenzeit die Schattenmorellen mit dem Saft, dem Vanille-Puddingpulver und dem Vanillzucker aufkochen lassen. Auf dem heißen Teig verteilen und gut abkühlen lassen. Sobald die Masse fest ist, die Sahne mit Sahnefest und Vanillezucker steif schlagen und auf dem Kuchen verteilen. Mit Schokoladenraspeln verzieren und servieren.

Experimente aus meiner Küche: Schwarzwälder-Kirsch-Kuchen ohne Mehl

Und wie ist das bei euch? Esst ihr momentan nur Plätzchen oder kommt auch Kuchen auf den Tisch?

Eure Yvonne
-->