Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Samstag, 21. November 2015

Mandel-Marzipan-Kugeln [+ Give Away]

{Werbung / Kooperation} 

Und wie sieht es aus? Seid ihr bereit für die ersten Weihnachtsplätzchen? Also ich backe seit Jahren eigentlich immer erst kurz vor dem ersten Advent und freue mich, wenn es im ganzen Haus nach Plätzchen duftet. Dann kann die Weihnachtszeit beginnen. Um euch allerdings schon vorher neue Rezepte präsentieren zu können, greife ich mal wieder in die Trickkiste und zaubere die ersten Plätzchen aus dem Hut ähm der Festplatte. Diese leckeren Mandel-Marzipan-Kugeln habe ich nämlich schon letztes Jahr gebacken und mir vorsorglich aufgespart. Bin ich nicht ein Fuchs? ;) Und weil es mehrere Rezepte gibt, die noch nicht auf dem Blog veröffentlicht wurden, habe ich diese und die bisher beliebtesten Gerichte hübsch in einen Kalender verpackt:

Experimente aus meiner Küche: Mandel-Marzipan-Kugeln


Bevor ich euch jetzt das Rezept für die Mandel-Marzipan-Kugeln verrate, zeige ich euch noch kurz, wie einfach es ist, einen Kalender bei Pixum* zu gestalten:

Experimente aus meiner Küche: Kalender 2016 von Pixum

Ihr könnt wählen, ob ihr das gewünschte Produkt direkt auf der Website gestalten oder lieber eine Software runterladen möchtet. Ich habe beide Varianten ausprobiert und mich für die Gestaltung über die Website direkt entschieden. Hier kann man ganz bequem Produkt, Format und Papierart wählen und sich die Ergebnisse anzeigen lassen.

Experimente aus meiner Küche: Kalender 2016 von Pixum

Auch beim Gestalten kann man immer wieder die Vorlage ändern und verschiedene Designs ausprobieren.

Experimente aus meiner Küche: Kalender 2016 von Pixum

Sogar die Anzahl der Bilder und Texte kann variiert werden, wobei ich mir hier ein wenig mehr Flexibilität bezüglich des Formates gewünscht hätte. 

Experimente aus meiner Küche: Kalender 2016 von Pixum

Nachdem ich mich dann also irgendwann für ein Layout entschieden hatte, war der Rest blitzschnell fertig. Einfach Fotos hochladen, den passenden Monaten zuordnen und schon ist der Kalender für 2016 fertig:

Experimente aus meiner Küche: Pixum Wandkalender

Da ich mir nicht sicher war, ob die Texte wirklich gut lesbar sind, war ich auf das Ergebnis sehr gespannt und total begeisert, als das Paket nach 3 Tagen hier ankam. Der Kalender ist wirklich toll geworden. Das Papier ist schön griffig, die Fotos kommen sehr gut rüber und die Texte sind genau passend. Rundum gelungen würde ich sagen ;)

Experimente aus meiner Küche: Pixum Wandkalender

Natürlich dürfen die Pizzabrötchenfächer, das meistgeklickte Rezept auf meinem Blog, darin nicht fehlen. Möchtet ihr erfahren, welche weiteren bekannten und unbekannten Rezepte in dem Kalender zu finden sind und euch selbst von der Qualität überzeugen? Dann habt ihr jetzt die Chance einen von zehn Kalendern zu gewinnen:

Experimente aus meiner Küche: Pixum Wandkalender

Es gelten folgende Teilnahmebedingungen:
  •  Hinterlasse einen Kommentar mit deinem Namen unter diesem Beitrag und verrate mir, welches dein Lieblingsrezept auf meinem Blog ist.
  • Die Gewinner werden mit dem Zufallsgenerator random.org ausgelost und unter diesem bekannt gegeben.  
  • Ihr müsst einen Wohnsitz in Deutschland haben und mindestens 18 Jahre alt sein.  
  • Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Das Gewinnspiel endet am 30.11.2015 um 19 Uhr.
    _________________________________________________________________________
Und für alle, die fleißig bis hierhin mitgelesen (oder schnell runtergescrollt) haben, gibt es jetzt auch noch das Rezept für die leckeren Mandel-Marzipan-Kugeln:

Experimente aus meiner Küche: Mandel-Marzipan-Kugeln

Zutaten

Teig:
200g Marzipan
100g Puderzucker
300g gemahlene Mandeln
50g Mehl
1 TL Backpulver
2 Eiweiß
3 - 5 Tropfen Bittermandelaroma

Außerdem:
100g Mandelblättchen

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Marzipanrohmasse am besten vorab für 15 - 20 Minuten in den Gefrierschrank geben, damit sie sich besser reiben lässt. Dann die Marzipanraspel mit den restlichen Zutaten zu einem Teig kneten. Kleine walnussgroße Kugeln formen, in den Mandelblättchen wälzen und auf einem mit Backpapier belegtes Blech setzen. Wenn man die Hände zwischendruch nass macht, geht das ganz wunderbar. Die Mandel-Marzipan-Kugeln für ca. 12 - 15 Minuten goldbraun backen und sich auf den ersten Advent freuen :)

Und wann fangt ihr mit den ersten Plätzchen an? Oder seid ihr schon mitten drin? ;)

Eure Yvonne

*Werbung! Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Pixum entstanden. Meine Meinung bleibt davon unberührt.
-->