Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Donnerstag, 5. November 2015

Mandarinen-Joghurt-Kuchen

{Werbung / ohne Auftrag} 

Kuchen mitten in der Woche? Unmöglich? Dauert viel zu lange? So ein Quatsch ;) Ich backe auch gerne mal unter der Woche. Einen einfachen Kuchen, der schnell zusammengerührt ist und nach dem Backen theoretisch direkt verspeist werden kann. Also ohne viel Schnickschnack. Dafür aber saftig, erfrischend und natürlich lecker!! So wie dieser Mandarinen-Joghurt-Kuchen:

Experimente aus meiner Küche: Mandarinen-Joghurt-Kuchen


Zutaten (Kastenform 30cm)

150g Naturjoghurt (hier: 3,8% Fett)
150g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
170g Sonnenblumenöl
3 Eier (M)
375g Mehl
2 TL Backpulver
2 kleine Dosen Mandarinen

Zubereitung

Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Mandarinen gut abtropfen lassen. Joghurt, Zucker, Vanillezucker, Salz und Öl verquirlen. Eier einzeln jeweils 30 Sekunden unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und kurz unterheben. Die Mandarinen dazugeben und mit einem Teigschaber gut vermischen. Die Kastenform (30cm) gut einfetten und den Teig darin verteilen. Jetzt auf mittlerer Schiene 60 - 65 Minuten backen. Dabei nach 30 - 40 Minuten mit Alufolie abdecken, damit die Oberfläche nicht zu dunkel wird. Mit der Stäbchenprobe testen, ob der Kuchen fertig ist. Danach auskühlen lassen und aus der Form stürzen. Mit Puderzucker bestäuben und genießen.

Experimente aus meiner Küche: Mandarinen-Joghurt-Kuchen

Einfach zwischendurch! In der Woche! Am Wochenende! Immer dann, wenn man Lust darauf hat und den Duft von frisch gebackenem Kuchen gebrauchen kann!

Experimente aus meiner Küche: Mandarinen-Joghurt-Kuchen

Eure Yvonne
-->