Donnerstag, 1. Oktober 2015

Gnocchi in Käse-Hackfleisch-Soße

{Werbung / ohne Auftrag} 

Esst ihr gerne Käse-Lauch-Suppe? Ich mag die ja total gerne, koche sie aber viel zu selten. Gestern allerdings hatte ich mal wieder so richtig Lust darauf. Nur nicht auf Suppe. Also habe ich mir eine Alternative überlegt, die nicht nur schnell zubereitet ist, sondern auch unglaublich gut schmeckt. Eine perfekte Kombination aus cremiger Käsesoße, sämigen Gnocchis und würzigem Hackfleisch. Der Lauch sorgt für den letzten Schliff und verleiht dem Gericht den typischen Käsesuppen-Geschmack.

Experimente aus meiner Küche: Gnocchi in Käse-Hackfleisch-Soße

Zutaten (für 4 Personen)

1 - 2 Pck. Gnocchi (hier: 1kg)
500 - 600g Hackfleisch (hier: 600g)
1 große Stange Lauch (hier: 400g)
500ml Gemüsebrühe
 200g Schmelzkäse
Rapsöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Lauch waschen und in Ringe schneiden. Wasser für Gnocchi aufkochen. Öl in einer großen Pfanne oder einem Wok erhitzen und das Hackfleisch darin krümelig anbraten. Lauch dazugeben und kurz mitbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und den Käse darin schmelzen lassen. Nun auf kleiner Flamme weiter köcheln lassen. In der Zwischenzeit müsste auch das Wasser schon kochen. Jetzt die Gnocchi darin etwa 2 Minuten (bis sie an der Oberfläche schwimmen) kochen, mit einem Schöpflöffel herausheben (oder in einem Sieb abtropfen lassen) und zur Soße geben. Nochmals 2 - 3 Minuten ziehen lassen und dann genießen.

Experimente aus meiner Küche: Gnocchi in Käse-Hackfleisch-Soße

Weitere Ideen und Anregungen zu dem Rezept:

 Ob ihr ein oder zwei Pakete Gnocchi verwendet, hängt davon ab wie ihr es mögt. Möchtet ihr lieber mehr Soße haben, dann reicht ein Paket Gnocchi aus. 
Wenn ihr keine Gnocchi mögt, dann könnt ihr auch Spätzle, Knöpfle oder Schupfnudeln verwenden. Oder ihr probiert dazu einfach mal Reis aus?
Ihr könntet daraus auch einen Auflauf machen. Dafür die Gnocchi (ungekocht) in eine Auflaufform füllen, mit Soße bedecken und mit geriebenen Käse bestreuen. Jetzt bei 200°C (Ober- und Unterhitze) solange überbacken, bis der Käse goldgelb ist. 
Für eine vegetarische Variante lasst ihr einfach das Hackfleisch weg, nehmt mehr Lauch und vielleicht ein paar Pilze?

Egal für welche Variante ihr euch entscheidet, hauptsache ihr probiert es aus ;)

Eure Yvonne

-->