Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Sonntag, 5. Oktober 2014

Mini-Oreo-Cheesecake

{Werbung / ohne Auftrag}

Da meine beste Freundin vor ein paar Tagen Geburtstag hatte, wollte ich sie mit einer kleinen Leckerei aus meiner Küche überraschen. Natürlich habe ich mir schon vorher Gedanken gemacht, worüber sie sich freuen könnte und was sich gut einen Tag vorher zubereiten lässt. Schnell war mir klar, dass es etwas mit Oreo-Keksen werden sollte. Ihre Lieblingskekse ;) Zuerst hatte ich an Brownies gedacht, aber nachdem ich dieses Rezept bei chefkoch.de entdeckt hatte, war die Wahl getroffen! Cremige kleine Oreo-Cheesecakes, die man wunderbar transportieren kann und die sowieso erst am nächsten Tag so richtig gut schmecken :)

Experimente aus meiner Küche: Mini-Oreo-Cheesecake

Zutaten (für 15 - 17 Stück)

21 - 23 Oreo-Kekse
450g Frischkäse
100g Schmand
120g Zucker
2 Eier
ein paar Dreher aus der Vanillemühle oder 1 Pck. Vanillezucker

Zubereitung

Den Backofen auf 135°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

6 Kekse zerbröseln. Funktioniert wunderbar mit Hilfe von einem Gefrierbeutel und dem Nudelholz ;) Frischkäse, Schmand, Zucker und Vanille glatt rühren. Eier einzeln zufügen. Zum Schluss die Keksbrösel unterheben. Muffinblech mit Papierförmchen auslegen und jeweils ein Oreo-Keks auf den Boden legen. Nun etwa 2 Esslöffel Creme einfüllen. Bei mir hat die Masse etwa 17 Stück ergeben.

Auf mittlerer Schiene ca. 25 - 30 Minuten backen und mindestens 4 Stunden oder über Nacht auskühlen lassen.
Experimente aus meiner Küche: Mini-Oreo-Cheesecake

Da ich natürlich selber auch noch etwas haben wollte und meinen Kollegen schon lange nichts mehr mitgebracht hatte, hab ich gleich die doppelte Menge gemacht und es nicht bereut. Die kleinen Cheesecakes sind wirklich soooo unglaulich lecker und cremig, dass restlos alle Testesser begeistert waren ;) 
Experimente aus meiner Küche: Mini-Oreo-Cheesecake
Eine Creme die auf der Zunge zerfällt und ein noch leicht knackiger Keks! Könnt ihr euch vorstellen, wie gut das harmoniert? Nein??? Na dann nichts wie ab in die Küche und einfach mal ausprobieren ;)
Eure Yvonne

-->