Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dienstag, 24. Juni 2014

Mexikanischer Gnocchi-Hack-Auflauf

{Werbung / ohne Auftrag}

Wie ihr sicherlich schon wisst, ist Kochen nicht meine große Leidenschaft. Ich würde lieber jeden Tag Kuchen backen, anstatt zu kochen. Aber das wäre keine ausgewogene Ernährung ;) Dennoch versuche ich auch beim Kochen immer wieder Abwechslung in unseren Speiseplan zu bringen und neue Gerichte auszuprobieren. Wichtig ist nur, dass es schnell geht. So wie dieser Gnocchi-Hack-Auflauf:

Experimente aus meiner Küche: Mexikanischer Gnocchi-Hack-Auflauf

Aufläufe sind sowieso immer toll, da ich - in der Zeit wo der Auflauf im Ofen ist - die Küche wieder auf Vordermann bringen kann, um nicht beim Essen auf das Chaos blicken zu müssen :) Und da die Gnocchi nicht mal vorgekocht werden müssen, muss in diesem Fall lediglich eine Pfanne abgespült werden. Besser gehts nicht! Und weil es auch noch ganz lecker geschmeckt hat, stelle ich euch gerne das Rezept vor:

Zutaten

500g Gnocchi
500g gemischtes Hackfleisch
Olivenöl
2 EL Tomatenmark
1 Stange Porree
1 Dose (400g) passierte Tomaten mit Kräutern
1 Dose (300g) Mais
1 TL Paprika, edelsüß
Salz, Pfeffer
ca. 100 – 150g geriebener Käse

Zubereitung

Porree waschen, halbieren und in Streifen schneiden. Backofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Olivenöl in einer großen Pfanne (oder einem Wok) erhitzen und das Hackfleisch darin krümelig braten. Porree zufügen und kurz mitbraten. Tomatenmark anschwitzen und würzen. Mais sowie die passierten Tomaten dazu geben und alles erhitzen. Evtl. noch einmal abschmecken. Die Gnocchi (ungekocht) in eine Auflaufform geben und mit einer Schicht Hackfleisch bedecken. Die Hälfte vom Käse darüber verteilen und mit dem restlichen Hackfleisch auffüllen. Käse darauf streuen und ca. 25 Minuten backen, bis der Käse goldbraun ist.

Experimente aus meiner Küche: Mexikanischer Gnocchi-Hack-Auflauf

Ihr könnt die Füllung natürlich auch noch etwas variieren und frisches Gemüse wie Paprika, Zucchini oder Möhren zufügen. Und da es auch meiner kleinen Tochter richtig gut geschmeckt hat - naja eigentlich kein Wunder, da sie total auf Hackfleisch steht - reiche ich das Rezept beim Blogevent von Yushka ein:

http://sugarprincess-juschka.blogspot.de/2014/06/lieblingsessen-unserer-kinder-blog.html

Und was essen eure Kinder am Liebsten? Bis zum 15.07.2014 könnt ihr noch Rezepte einreichen ;)

Eure Yvonne
-->