Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Donnerstag, 6. Februar 2014

Wrapauflauf mit Hackfleisch

{Werbung / ohne Auftrag}

Diese Woche war ich tatsächlich mal wieder kreativ beim Kochen :) Nachdem es am Anfang der Woche diese Brokkoli-Lachs-Pfanne gab, hatte ich mir Mittwoch spontan überlegt endlich die Packung Tortilla Wraps mit Knoblauchgeschmack aufzubrauchen, die schon so lange im Schrank lag. Da ich am Mittwoch jedoch Besuch hatte, wollte ich etwas kochen, was sich gut vorbereiten lässt. Also habe ich mich entschieden die Wraps mit einer Hackfleischsauce zu füllen und zu überbacken. Die Füllung konnte ich schon prima vorbereiten und später am Abend musste alles nur noch in den Ofen.

Experimente aus meiner Küche: Wrapauflauf mit Hackfleisch

Zutaten (für 4 Personen)

500g Hackfleisch
1 Zwiebel
1 EL Tomatenmark.
ca. 200 - 250ml passierte Tomaten
1 Dose Mais
Paprika, edelsüß
Paprika, rosenscharf
Salz
100g geriebener Käse
8 Tortilla Wraps

Zubereitung

Den Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizten. Zwiebel schälen, in Würfel schneiden und in heißem Öl anschwitzen. Hackfleisch zufügen und rundherum anbraten. Nach Belieben würzen. Ich habe Paprika (edelsüß + rosenscharf), Pariser Pfeffer und Salz verwendet. Wer es scharf mag, darf auch noch etwas Chilli zufügen. Tomatenmark und Mais zum Hackfleisch geben. Nach und nach die passierten Tomaten zugießen, so dass es nicht zu flüssig ist. Eine Auflaufform einfetten. Jeweils 2 - 3 EL Hackfleischfüllung auf einem Wrap verteilen, mit etwas Käse bestreuen und zusammenrollen. Die aufgerollten Wraps nebeneinander in die Auflaufform legen, mit dem restlichen Hackfleisch bedecken und mit Käse bestreuen. Etwa 20 - 30 Minuten im Backofen überbacken, bis der Käse goldgelb ist.

Experimente aus meiner Küche: Wrapauflauf mit Hackfleisch

Und da es sich hierbei um ein einfaches Gericht handelt, was auch von Kochunkundigen zubereitet werden kann, ist es wie gemacht für das Blogevent von Lanis LeckerEcke:

http://lanisleckerecke.blogspot.de/2014/01/blogevent-wochenbett.html

Liebe Jette, ich hoffe das Gericht sagt dir und deinem Sohnemann zu. Unserer Kleinen hat es auf jeden Fall sehr gut geschmeckt, was wohl hauptsächlich daran lag, dass Fleisch drin war :)

Und wenn man dazu noch einen grünen Salat mit Joghurtdressing reicht, ist die Mahlzeit perfekt!

Eure Yvonne
-->