Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Donnerstag, 16. November 2017

Zweierlei Smoothie Bowls

{Dieser Beitrag enthält Werbung}

Vor ein paar Wochen habe ich eine Anfrage von Natumi* bekommen, ob ich nicht Lust hätte mit einem ihrer Produkte eine Smoothie Bowl zu kreieren. Natürlich war ich sofort Feuer und Flamme. Ich liebe Smoothie Bowls, nehme mir allerdings selten die Zeit, diese für den Blog zu fotografieren. Denn theoretisch benötigt man dafür auch kein Rezept. Man wirft lediglich gefrorenes Obst, frisches Obst und/oder Gemüse sowie eine Pflanzenmilch nach Wahl in einen starken Mixer und dekoriert alles mit Nüssen, Samen oder Früchten.

Für Natumi und für alle, die sich gerne an Rezepte und konkrete Mengenangaben halten, habe ich mir allerdings die Mühe gemacht und alles aufgeschrieben. Da ich mich selber nicht entscheiden konnte, habe ich direkt zwei verschiedene Smoothie Bowls zubereitet, die sich sowohl geschmacklich, optisch als auch von der Konsistenz her unterscheiden. 

Zweierlei Smoothie-Bowls | Rezept | Frühstück

Ich habe für beide Bowls den Reis-Kokos-Drink von Natumi verwendet. Es gibt den Reisdrink aber auch in Natural, Calcium, Vanille oder Protein. Reis Cuisine hingegen eignet sich hervorragend zum Kochen. Alle Reisdrinks sind rein pflanzlich, milcheiweiß- und laktosefrei. Der Reis hierfür wird in der italienischen Provinz Vercelli, dem größten Reisanbaugebiet Europas, kontrolliert biologisch angebaut.

Zweierlei Smoothie-Bowls | Rezept | Frühstück

Aber Smoothie Bowls sehen nicht nur toll aus, sondern versorgen den Körper auch mit Eiweiß, Vitaminen und anderen gesunden Nährstoffen. Darüber hinaus sättigen sie auch mehr, als übliche Smoothies zum Trinken, da man beim Essen mehr kaut und bewusster isst. Mein und auch der Favorit meiner Tochter (man glaubt es kaum) war die Grüne Smoothie-Bowl mit Spinat. Dank der Mango schmeckt die Bowl herrlich süß und überhaupt nicht nach Spinat.

Grüne Smoothie-Bowl | Rezept | Frühstück

Grüne Smoothie Bowl
Zutaten (1 große Portion)

1 gefrorene Banane
50g Babyspinat
1 Kiwi
200ml Reis-Kokos-Drink
150g gefrorene Mango
Topping: Kiwi, Mango, Mandeln

Mein Schatz hingegen war ganz begeistert von der Beeren-Kokos-Bowl. Die Konsistenz war etwas fester und cremiger. Die Bowl ist nicht ganz so süß, dafür aber erfrischend fruchtig.

Beeren-Kokos-Bowl | Rezept | Frühstück

Beeren-Kokos-Bowl
Zutaten (1 große Portion)

1 gefrorene Banane
200g TK-Beeren
200 - 250ml Reis-Kokos-Drink
Topping: Banane, Kokosraspel

Zubereitung

Alle Zutaten bis auf das Topping in einem starken Mixer pürieren. Evtl. etwas mehr Flüssigkeit zufügen, bis die gewünschte cremige, aber nicht zu flüssige Konsistenz erreicht ist. Nach Belieben mit den Toppings belegen und servieren.

Zweierlei Smoothie-Bowls | Rezept | Frühstück

Und für welche Variante würdet ihr euch entscheiden?

Eure Yvonne

Zweierlei Smoothie-Bowls | Rezept | Frühstück

*Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Natumi entstanden. Meine Meinung bleibt davon unberührt.

1 Kommentar: