Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Montag, 2. Oktober 2017

Kartoffel-Pastinake-Püree mit Zwiebel-Speck-Soße

Vor kurzem fragte mich eine Leserin auf Instagram, ob ich nicht mal wieder ein Kartoffelrezept veröffentlichen könnte. Ja ich gebe zu, Kartoffeln gibt es bei uns wirklich selten. Dabei liegt es nicht daran, dass wir keine Kartoffeln mögen. Wir essen gerne mal Pellkartoffeln mit Thunfischquark oder auch im Ofen geröstet mit Gemüse. Besonders in der kalten Jahreszeit wird es sicherlich mal wieder meinen geliebten Bauerntopf oder auch die ein oder andere Suppe geben. Dies sind allerdings alles bestehende Rezepte, die ihr sicherlich alle schon kennt. Ganz neu dazu gesellt sich jetzt dieses Kartoffel-Pastinake-Püree mit Zwiebel-Speck-Soße.

Kartoffel-Pastinake-Püree mit Zwiebel-Speck-Soße | Rezept | Kochen

Ich habe schon als Kind gestampfte Kartoffeln geliebt und ertränke diese am liebsten immer noch mit einer leckeren Soße von Mamas Rouladen. Leider koche ich selbst nie Rouladen, Braten oder Gulasch und so mangelt es auch an der dazugehörigen Soße. Also müssen Alternativen her, die ebenfalls lecker sind und einfaches Kartoffelpüree aufpeppen. Diese Zwiebel-Speck-Soße könnte zwar niemals Mamas Bratensoße ersetzen, aber sie ist trotzdem total lecker und schnell gemacht. Zusammen mit einem Spiegelei ist das Gericht einfach perfekt.

Kartoffel-Pastinake-Püree mit Zwiebel-Speck-Soße | Rezept | Kochen

Und so wird´s gemacht

Zutaten (4 Portionen)
9 SP pro Portion (ohne Ei)

800g Kartoffeln
650g Pastinake
1 - 1,5l Gemüsebrühe
50g Butter 
75g magere Schinkenwürfel 
3 - 4 Zwiebeln

Zubereitung

Kartoffeln und Pastinake schälen, abwaschen und in Stücke schneiden. Zusammen mit der Gemüsebrühe in einem Topf etwa 20 - 25 Minuten kochen, bis das Gemüse weich ist. In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und in (halbe) Ringe schneiden. Butter, Schinkenwürfel und Zwiebel in einer Pfanne solange anbraten, bis die Zwiebeln dunkel (aber nicht schwarz) werden. Sobald das Gemüse gar ist, die Brühe fast komplett abgießen. Einen kleinen Rest drin lassen und nach Belieben grob oder fein stampfen. Evtl. noch mit Salz abschmecken und auf Tellern anrichten. Zwiebel-Speck-Soße darauf verteilen und mit gehackter Petersilie bestreuen.

Kartoffel-Pastinake-Püree mit Zwiebel-Speck-Soße | Rezept | Kochen

 Nach Wunsch mit Spiegelei servieren und genießen.

Kartoffel-Pastinake-Püree mit Zwiebel-Speck-Soße | Rezept | Kochen

Und wie steht ihr zu Kartoffeln? Was ist denn euer liebstes Kartoffelgericht?

Eure Yvonne

Kartoffel-Pastinake-Püree mit Zwiebel-Speck-Soße | Rezept | Kochen

1 Kommentar:

  1. Heute habe ich endlich dieses Rezept nachgekocht, war skeptisch wegen der Pastinaken. Es hat uns sehr geschmeckt, auch meine Männer meinten, das kann es gerne wieder geben. Danke für dieses leckere Kartoffelrezept.

    AntwortenLöschen