Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Donnerstag, 13. Juli 2017

10 Monate Weight Watchers

Da ich jetzt schon öfters gefragt wurde, ob ich nicht mal erzählen könnte, wie die Abnahme so mit Weight Watchers läuft und wie so der "Stand der Dinge" ist, habe ich mir ein paar Minuten Zeit genommen, um ein paar Worte zu diesem Thema zu verfassen.

Ich habe im September 2016 mit Weight Watchers begonnen. 10 Monate sind nun schon vergangen, seitdem ich mit meiner Kollegin zum ersten Treffen gegangen bin. Das Bild links wurde im August 2016 aufgenommen und ist wirklich unvorteilhaft getroffen. Aber dadurch wurde mir erst so richtig bewusst, dass ich unbedingt etwas ändern muss. Das rechte Bild habe ich gestern aufgenommen. Ich hab es nicht so mit Selfies und zu Hause auch keinen vernünftigen Spiegel, um gute Fotos zu machen.  Da ich euch aber einen aktuellen Stand "präsentieren" wollte, habe ich einfach mal die Schwimmstunde meiner Tocher und die Spiegel im Hallenbad genutzt ;)

10 Monate Weight Watchers

Zwischen den Bildern liegen jetzt exakt 12kg! Wer schon meinen ersten Erfahrungsbericht gelesen hat, weiß auch, dass sich nicht mehr viel getan hat. Ich habe seit Januar 2017 im Endeffekt "nur" noch 2 kg verloren. Die halte ich seither ganz gut. Nach unserem Urlaub im Mai hatte ich plötzlich 4kg mehr auf den Rippen, die ich aber auch ganz schnell wieder runter hatte. Ansonsten halte ich das Gewicht. Allerdings tut sich nach unten hin auch nichts mehr. Theoretisch würde ich gerne noch 3kg abnehmen, aber praktisch fällt es mir nicht so einfach. Ich habe zwar meine Ernährung größenteils umgestellt und auch verinnerlicht, dennoch werden Süßigkeiten immer mein Laster bleiben. Es gibt Tage, an denen ich mich gut maßregeln kann. An anderen Tagen eher weniger. Dann esse ich einfach mal 3 Kugeln Eis oder gönne mir eine Pizza. Oder auch beides ;)

Nichtsdestotrotz habe ich meine Punkte immer im Blick und plane mein Essen auch immer so, dass ich punktetechnisch gut aufgestellt bin. Ich würde mich natürlich freuen, wenn ich die letzten Kilos doch irgendwann schaffen würde, setze mir dafür aber keine Deadline und mache mir auch keinen Stress. Viel wichtiger ist mir, das Gewicht auf Dauer zu halten und das klappt bisher ganz gut. Wahrscheinlich auch deshalb, weil ich meine Ernährung komplett umgestellt habe und damit sehr zufrieden bin. Es ist für mich kein Zustand, der nur für die Zeit der Abnahme vorherrscht.

Früher habe ich morgens zwei Brote (eins immer mit Nutella und eins mit Wurst) gegessen. Mittags - je nach Appetit - gab es Joghurt oder Cornflakes mit Milch. Zwischendurch immer wieder Süßigkeiten und abends oft fettes und kalorienreiches Essen. Die Süßigkeiten versuche ich zu minimieren, werde aber wohl nie davon weggkommen ;) Aber der Rest hat sich geändert. In der Woche gibt es jetzt abwechselnd Zoats, Pudding-Oats oder Overnight-Hüttenkäse. Davon mache ich mir immer zwei kleine Portionen. Eine wird morgens gegessen und die andere mittags, so dass ich bis zum Feierabend (um 14 Uhr) maximal 7 - 9 Punkte verbraucht habe. 
 
Pudding-Oats mit Erdbeerkompott
Pudding-Oats mit Erdbeerkompott

Am Wochenende gibt es natürlich weiterhin Brötchen. Meistens frische Laugenecken vom Bäcker. Je nachdem, wie konsequent ich gerade bin, gibt es ein Brötchen mit Frischkäse und leichter Wurst. Dazu Gurke, Radieschen und Möhren. Und vielleicht noch Skyr mit Obst. An Tagen, wo ich nicht so auf meine Punkte achte, esse ich auch gerne mal zwei Brötchen. Dann darf auch mal wieder Butter drauf und zum Schluss eine Hälfte mit Nutella. Kommt nicht jedes Wochenende vor. Aber ab und zu, gibt es solche Tage. 

Meine Nachmittage sind immer unterschiedlich. Sind wir bei meiner Oma, dann gibt es immer Kuchen oder gefüllte Pfannkuchen. Da gönne ich mir ruhig ein Stück. 

Nalesniki - polnische Pfannkuchen
Nalesniki bei Oma

An anderen Tagen gibt es Eis. Oft selbstgemachte Nicecream in aller Varianten. Aber auch mal völlig ungesund mit Raffaello. Oder einen Eisbecher in der Eisdiele. Allerdings ohne Sahne. Die habe ich noch nie auf Eis gemocht. 
 
10 Monate Weight Watchers

An anderen Tagen gibt es zwischendurch einfach nur Skyr und Obst. Oder ein Corny. Oder Grießbrei

Grießbrei mit Erdbeermilch
Grießbrei mit Erdbeermilch

Abends wird bei uns fast immer warm gegessen. Ich koche - mit wenigen Ausnahmen - jeden Tag und versuche den Speiseplan so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten. Hier achte ich natürlich sehr darauf, punktefreundlich zu kochen. Ich verwende wenig Öl, greife zu fettreduziertem Käse und magerem Fleisch. Sahne und Schmand kommen so gut wie gar nicht mehr auf unserem Speiseplan vor. Auch nicht an den Tagen, an denen mir die Punkte mal egal sind. Selbst an solchen Tagen, versuche ich punktefreundlich zu kochen. Reicht dann ja schon, wenn ich mein Punktekonto in Form von Süßigkeiten überstrapaziere ;) 

Ich bin mir sicher, dass ich die restlichen drei Kilo auch noch schaffen würde, wenn ich wieder ganz konsequent wäre und in meinen Punkten bleiben würde. Vielleicht ja ab nächster Woche, so dass ich vor dem nächsten Urlaub einen kleinen Puffer hätte ;) Mal sehen! Ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden. Wenn ihr wollt?

Eure Yvonne

Kommentare:

  1. WOW !! Das ist wirklich toll, was Du da geschafft hast !!
    Danke für den Bericht, das ist ein toller Ansporn :)
    Ich lese Deine Texte sehr gerne, finde auch die Urlaubsberichte immer richtig schön. Danke dafür :) LG Diana

    AntwortenLöschen
  2. Wow Gratuliere! Du kannst stolz auf Dich sein. Deine Gerichte sehen immer sehr lecker aus und die einen hab ich auch schon nachgekocht! Ich hab dieses Jahr mein Gewicht auch besser im Griff. Ich hab im Frühling wieder vermehrt darauf geachtet was ich esse und vorallem wieviel. Dann hab ich noch eine Biotta Woche gemacht und seither kann ich mein Gewicht halten. Sogar Florida im Frühling hab ich nur 1kg zugenommen was ich dem täglichen Bier zuschiebe... Nur Sport sollte ich noch machen damit meine Ü40 Haut nicht noch schlaffer wird.
    Mach weiter so! Und danke für Deine Rezepte!!!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo! Deine Rezepte sind echt eine tolle Inspiration und helfen mir sehr, bei meiner eigenen Wochenplanung. Ich hab seit September ebenfalls fast 12 kg runter. 5-6 sollten aber bis zur Hochzeit nächstes Jahr noch purzeln... vielen Dank aber schon mal für deine tollen Rezeptideen und deine (unbewusste) Unterstützung! ��

    AntwortenLöschen
  4. Toll Yvonne, du siehst super aus. Habe mit WW auch mal 17 kg abgenommen. Dann Habe ich ein Kind bekommen und WW hat sein Programm geändert, so dass ich nach der Schwangerschaft ärgste Probleme hatte, wieder einzusteigen :(
    Wodurch ersetzt du denn deine Sahne oder den Schmand? Nimmst du Cremefine mit 7/15% fett oder hast du eine noch ganz andere Alternative?

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe deinen Blog und deine Rezepte! Du bist so eine mega Inspiration! Klasse siehst du aus!

    Lg Rebecca

    AntwortenLöschen