Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Mittwoch, 31. Mai 2017

Bulgur-Bowl mit Rotkohl

Heute habe ich ein Zwei-in-Eins-Rezept für euch, bei dem Bulgur die Hauptrolle spielt. Ich mag Bulgur und Couscous sehr gerne, greife inzwischen allerdings lieber zu Bulgur, da Couscous bei meinem Schatz nicht ganz so beliebt ist.

Bulgur-Bowl mit Rotkohl | Bulgursalat | Rezept | Essen | Kochen

Bulgur hingegen darf ich ruhig öfter servieren. Bisher haben wir ihn nur warm z.B. mit Hackfleisch oder zu Spargel gegessen. Dieses Mal wollte ich ihn als Salat verarbeiten und entschied mich für eine Variante mit Paprika, Frühlingszwiebeln und Tomatenmark.

Bulgursalat | Rezept | Essen | Kochen | Grillbeilage

Zutaten Bulgursalat (3 - 4 Portionen)
5 - 6 SP pro Portion

150g Bulgur (z.B. diesen*)
300ml - 450ml Brühe (je nach Bulgursorte)
3 Frühlingszwiebel
1 große Paprika
4 EL Tomatenmark
1 EL Olivenöl
2 EL Zitronensaft
1 EL gehackte Petersilie
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Zuerst den Bulgur kalt abwaschen und laut Packungsanleitung in der Brühe aufkochen lassen. 3 EL Tomatenmark unterrühren und auf kleiner Flamme zugedeckt 8 Minuten ziehen lassen. Je nach Bulgursorte benötigt man die doppelte oder dreifache Menge an Flüssigkeit. Ich hatte diesen Bulgur und brauchte nur 300ml Brühe. Den fertigen Bulgur beiseite stellen und abkühlen lassen. 

In der Zwischenzeit Frühlingszwiebel in Ringe und Paprika in ganz feine Würfel schneiden. 1 EL Tomatenmark, Olivenöl und Zitronensaft dazugeben und den Bulgur untermengen. Petersilie zufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mindestens ein bis zwei Stunden ziehen lassen und vor dem Servieren nochmals abschmecken. 

Bulgursalat | Rezept | Essen | Kochen | Grillbeilage

Der Salat allein schmeckt schon super gut und passt zu Gegrilltem oder auf einem Buffet. Wer mag kann auch noch etwas Knoblauch oder Chilli zufügen. Ich habe auf beides verzichtet, da ich den Bulgursalat mit weiteren Zutaten kombiniert und daraus diese bunte Bowl gemacht habe.

Bulgur-Bowl mit Rotkohl | Bulgursalat | Rezept | Essen | Kochen

Eine Bowl ist eigentlich nichts anderes, als ein tiefer Teller, gefüllt mit leckeren Sachen. Hierbei werden oft Bulgur, Couscous, Reis oder Quinoa mit Salat und Rohkost kombiniert. Dazu kommt ein Dressing und diverse Toppings. Im Prinzip ist alles erlaubt was schmeckt. Viele weitere Ideen, wie man eine gesunde Bowl zubereiten kann, findet ihr hier

Ich habe mich für eine Kombination aus Bulgur, Rotkohl, Feldsalat und Gurke entschieden und war begeistert. So lecker! Ich kann euch nur ans Herz legen, das einmal auszuprobieren.

Bulgur-Bowl mit Rotkohl | Bulgursalat | Rezept | Essen | Kochen

Für 4 große Bowls benötigt man:
8 SP pro Bowl

Bulgursalat (siehe oben)

Rotkohl:
1/4 Rotkohl
1 EL Öl
3 EL Weißweinessig
Salz, Pfeffer
1 Prise Zucker

Feldsalat:
200g Feldsalat
2 EL Feigen-Essig
2 - 3 EL Wasser
1 TL Senf
1 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

Joghurtdip:
200g griechischer Joghurt (hier: 2% Fett)
1 - 2 TL Kräuter Quark Gewürz
Salz
1 EL Zitronensaft

Außerdem nach Belieben
Gurke
Tomate
Avocado (extra berechnen!)

Zubereitung

Zuerst den Rotkohl fein hobeln und mit Öl, Weißweinessig sowie Salz, Pfeffer und Zucker gut durchkneten. Beiseite stellen. Feldsalat putzen und aus Essig, Wasser, Senf, Öl sowie Salz und Pfeffer ein Dressing zusammenrühren und mit dem Salat vermischen. Für den Dip Joghurt mit Kräuter Quark Gewürz, Salz und Zitronensaft abschmecken. 

Jetzt alles auf tiefe Teller anrichten. Dafür den Bulgur seitlich auf vier Teller verteilen. Rotkohl und Feldsalat daneben legen und nach Belieben mit Gurke, Tomate oder Avocado toppen. Zum Schluss den Joghurtdip in die Mitte geben und es sich schmecken lassen.

Bulgur-Bowl mit Rotkohl | Bulgursalat | Rezept | Essen | Kochen

Und was landet bei euch in einer Bowl? ;)

Eure Yvonne

Bulgur-Bowl mit Rotkohl | Bulgursalat | Rezept | Essen | Kochen

*Amazon-Affiliate-Link
**Mit dem Code: justyvonne gibt es ein Gewürz gratis zu jeder Bestellung bei www.justspices.de. Mindestbestellwert: 20€

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen