Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dienstag, 18. April 2017

Carrot Cake Porridge

Nachdem ich euch ja schon oft genug von Zucchini im Frühstück vorgeschwärmt habe, kommt heute wieder ein neues Rezept aus der Kategorie "Gemüse zum Frühstück" ;) Dieses Mal wanderte allerdings eine Möhre in mein Porridge.

Experimente aus meiner Küche: Carrot Cake Porridge

 Wie auch in dieser Torte mit Frischkäse, verleiht die Möhre dem Gericht eine schöne Farbe und ein süßliches Aroma. Ich habe schon als Kind gerne geriebene Möhren mit Apfel gegessen, so dass mir natürlich auch dieses Carrot Cake Porridge richtig gut schmeckt:

Experimente aus meiner Küche: Carrot Cake Porridge

Und so wird´s gemacht:

Zutaten (1 große Portion)
7 SP

60g Haferflocken
(hier: 26g Quinoaflocken + 36g N´oats Bratapfel)
220ml ungesüßte Mandelmilch (z.B. von Alpro) 
1 Möhre
1 Apfel
1 - 2 TL Zimt 

optional:
1 EL Walnüsse
1 EL Rosinen

Zubereitung

Haferflocken mit Milch aufkochen oder 2 Minuten in der Mikrowelle erwärmen. Gut durchrühren und 2 - 3 Minuten stehen lassen. Statt Mandelmilch könnt ihr natürlich auch normale Milch nehmen. Diese hat allerdings mehr Punkte. Mit 75ml Milch 1,5% und 150ml Wasser hätte die Portion auch 7 Punkte. In der Zwischenzeit die Möhre und Apfel schälen. Möhre ganz fein raspeln und Apfel in kleine Stücke schneiden. Ihr könntet den Apfel natürlich auch raspeln, aber ich habe das Gefühl, ich bin länger satt, wenn ich etwas zu kauen habe ;) Porridge mit Zimt verfeinern und mit Möhrenraspel und Apfelstücken toppen.

Experimente aus meiner Küche: Carrot Cake Porridge

Ihr könnt selbstverständlich auch alles gut durchmischen. So mache ich es auch, wenn ich nicht gerade ein schönes Foto haben möchte ;) Wer mag kann noch gehackte Walnüsse und Rosinen unterheben. Diese müssen allerdings gesondert berechnet werden.

Experimente aus meiner Küche: Carrot Cake Porridge

Man könnte die Mischung auch über Nacht ziehen lassen. Dafür einfach Haferflocken, Milch und Möhrenraspel vermischen und im Kühlschrank stehen lassen. Am nächsten Tag Äpfel und Zimt zufügen und genießen. Wer sein Porridge gerne warm isst, stellt die Mischung 2 - 3 Minuten in die Mikrowelle und gibt dann erst den Apfel dazu.

Eure Yvonne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen