Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Mittwoch, 22. März 2017

Tortellini-Suppe

Heute hab ich eine Tortellini-Suppe mit Hackfleisch und Spinat für euch. Also theoretisch sollte da Spinat rein. Praktisch hatte ich völlig vergessen welchen zu kaufen. Dummerweise habe ich das erst gemerkt, als die Suppe schon fast fertig war :(

Experimente aus meiner Küche: Tortellini-Suppe

Aber die Tortellini-Suppe hat auch ohne Spinat sehr lecker geschmeckt. Sie ist vom Prinzip ähnlich wie die Lasagne-Suppe, durch die gefüllten Nudeln unterscheidet sie sich allerdings im Geschmack und macht auch unglaublich satt.

Experimente aus meiner Küche: Tortellini-Suppe

Zutaten (6 Portionen)
8 SP pro Portion

1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 TL Rapsöl
400g mageres Rinderhackfleisch (oder Tartar)
3 EL Tomatenmark
1 kleine Dose stückige Tomaten
750g passierte Tomaten
1 Liter Gemüsebrühe
2 TL Basilikum
2 TL Pizza-Gewürz
Salz, Pfeffer
250g Tortellini mit Fleischfüllung (ungekühlt)
6 TL Parmesan

Zubereitung

Zuerst Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden. Öl in einem großen Topf erhitzen und das Hackfleisch darin zusammen mit Zwiebel und Knoblauch anbraten. Tomatenmark zufügen, kurz mitanrösten und würzen. Stückige und passierte Tomaten sowie die Gemüsebrühe dazugeben und 5 Minuten köcheln lassen. Tortellini hineingeben und bei mittlerer Hitze und mit geschlossendem Deckel ca. 15 Minuten garen, bis die Tortellini weich sind. Evtl. noch etwas Wasser zufügen. Sollte die Suppe zu flüssig sein, ohne Deckel aufkochen lassen. Zum Schluss noch abschmecken, auf Teller verteilen und mit Parmesan bestreut servieren.

Experimente aus meiner Küche: Tortellini-Suppe

Wer den (frischen) Spinat nicht vergisst, fügt diesen etwa 5 Minuten vor Ende der Kochzeit dazu.

Experimente aus meiner Küche: Tortellini-Suppe

Eure Yvonne

Kommentare: