Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Montag, 27. März 2017

Selbstgemachter Eierlikör

Habt ihr schon mal Eierlikör selber gemacht? Ich muss zugeben, dass ich immer davon überzeugt war, dass ich kein Eierlikör mag. Ich mag Schnäpse und Liköre im Allgemeinen nicht so besonders. Und dem gekauften Eierlikör konnte ich einfach nie etwas abgewinnen. Als ich jedoch mal selbstgemachten Eierlikör von meiner Nachbarin probiert habe, war ich begeistert. Boah war das lecker. So schön cremig und überhaupt nicht stark. Natürlich musste ich kurz danach meine eigene(n) Flasche(n) zubereiten.

Experimente aus meiner Küche: Selbstgemachter Eierlikör

Falls ihr bisher Eierlikör nicht mochtet oder nur den gekauften probiert habt, müsst ihr das unbedingt schnell ändern. Ich verspreche euch, die selbstgemachte Version ist um Längen besser ;)

Experimente aus meiner Küche: Selbstgemachter Eierlikör

Und so wird´s gemacht:

Zutaten (für 1 Liter)

8 Eigelb
1 Pck. Vanillezucker oder das Mark einer halben Vanilleschote
1/2 Tonkabohne, gerieben
250g Puderzucker
400ml Sahne
250ml Doppelkorn (oder Rum)

Zubereitung

Eigelb, Vanillezucker, Tonkabohne und Puderzucker in einen Topf geben und mit dem Schneebesen verquirlen. Sahne und Doppelkorn dazugeben und im Wasserbad 8 Minuten unter Rühren erhitzen. 

Zubereitung im Cook Processor

Die Schüssel mit dem Schneebesen bestücken. Eigelb, Vanillezucker, Tonkabohne und Puderzucker einfüllen. Auf Geschwindigkeitsstufe 4 stellen und 2 Minuten verquirlen. Sahne und Doppelkorn dazugeben und weitere 30 Sekunden mischen. Jetzt den StirAssist-Rührer einsetzen, die Temperatur auf 70° einstellen und die Zeit auf 8 Minuten. Start drücken und auf Geschwindigkeitsstufe 2 stellen.

Den warmen Eierlikör durch ein Sieb in ein Messbecher gießen und abfüllen. Also in Flaschen ;)

Experimente aus meiner Küche: Selbstgemachter Eierlikör

Und falls ihr jetzt nicht wisst, was ihr mit dem übriggebliebenen Eiweiß machen sollt, dann schaut doch mal bei Miss Blueberrymuffin vorbei. Sie hätte da ein paar Ideen ;)

Eure Yvonne

*Amazon-Affiliate-Link

Kommentare:

  1. Vielen Dank für die Verlinkung, Yvonne! <3 Deinen Eierlikör mit Tonkabohne finde ich sehr spannend!

    Liebe Grüße
    Miss B.

    AntwortenLöschen
  2. Wo bekommt man denn diese Tonkabohne her? Und wie lange hält sich der Likör so im Kühlschrank?

    Danke & Gruß
    Kathrin :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathrin,
      Tonkabohnen kannst Du z.B. bei www.justspices.de bestellen. Vielleicht findest du sie auch in gut sortierten Supermärkten. Der Likör hält vielleicht 2 Wochen?
      Lieben Gruß
      Yvonne

      Löschen
  3. Liebe Yvonne, ich schließe mich Kathrin an...Wo bekomme ich eine Tonkabohne her und ist sie zwingend notwendig? Ich wollte deinen Eierlikör zu Ostern machen und mich davon überzeugen lassen, dass Eierlikör doch schmeckt...:)

    Danke und Gruß

    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Daniela,
      nein ist nicht zwingend erforderlich. Kann aber z.B. www.justspices.de bestellt werden.
      Lieben Gruß
      Yvonne

      Löschen
  4. Gerade ausprobiert und so unglaublich gut ��
    Vielen Dank für das Rezept!!

    Lieben Gruß
    Natascha

    AntwortenLöschen