Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Samstag, 11. Februar 2017

Apfel-Schoko-Karamell-Kuchen

Letzte Woche hatten meine Eltern Geburtstag. Ja beide an einem Tag ;) Und wie zu jedem Geburtstag in der Familie, war ich für den Kuchen zuständig. Obwohl ich an dem Tag einen Cheatday eingelegt (also keine Punkte gezählt habe), wollte ich keine Kalorienbombe backen. Es sollte ein leckerer Kuchen werden, der jedem schmeckt und von dem man sich auch ohne schlechtes Gewissen, ein zweites Stück gönnen kann :)

Experimente aus meiner Küche: Apfel-Schoko-Karamell-Kuchen

Mit diesem Apfel-Schoko-Karamell-Kuchen kein Problem. Da in dem Teig sehr viele Äpfel verbacken werden, ist der Kuchen richtig schön fruchtig, ein bisschen klitschig und vor allem sehr lecker.

Experimente aus meiner Küche: Apfel-Schoko-Karamell-Kuchen

Das Rezept habe ich in der bella Nr.5 vom 25. Januar 2017 gefunden und ein wenig abgewandelt. Ich habe die Karamellcreme gegen Karamell-Aufstrich ersetzt, was sich als fataler Fehler herausgestellt hat. Nicht, dass der Aufstrich nicht zum Kuchen gepasst hätte oder nicht geschmeckt hätte. Ganz im Gegenteil. Dieser Aufstrich von Lotus Biscoff* schmeckt soooo gut, dass ich mich seither zusammenreißen muss, den Rest nicht einfach auszulöffeln.

Zutaten (15 Stück)
4SP pro Stück

1,2kg Äpfel
50g Butter (hier: fettreduzierte Butter)
3 Eier (M)
50g brauner Zucker
125ml Milch
140g Mehl
15g Back-Kakao
70g Karamell-Aufstrich (hier: Lotus Biscoff*)
evtl. 1 TL Puderzucker

Zubereitung

Backofen auf 175°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Butter in einem Topf oder in der Mikrowelle schmelzen und abkühlen lassen. Eier und Zucker 2 - 3 Minuten schaumig schlagen. Butter langsam unterrühren. Milch und Mehl im Wechsel dazugeben. Die Masse halbieren. Unter eine Hälfte den Kakao mischen und unter die andere Hälfte den Karamell-Aufstrich. Jetzt die Äpfel schälen, vierteln und in dünne Scheiben hobeln. Die Apfelspalten gleichmäßig unter die beiden Teige heben. Eine Kastenform (11 x 30cm) mit Backpapier auslegen, die Kakao-Massen hineinfüllen und mit der Karamell-Masse bedecken. Auf mittlerer Schiene 55 - 60 Minuten backen. Herausnehmen und in der Form auskühlen lassen. Mithilfe des Backpapiers den Kuchen aus der Form holen, evlt. mit Puderzucker bestäuben und servieren.

Experimente aus meiner Küche: Apfel-Schoko-Karamell-Kuchen

Eure Yvonne

*Amazon-Affiliate-Link

1 Kommentar:

  1. Wie lecker :) In dem Kuchen sind ja echt viele Äpfel drin :)
    Liebe Grüße,
    Nole

    AntwortenLöschen