Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Montag, 9. Januar 2017

Nudel-Muffins à la Carbonara

Kurz vor dem Jahreswechsel hatte ich Spaghetti Carbonara auf unseren Speiseplan gesetzt. Ich weiß, dass der Herzmann meine Carbonara liebt und wollte ihn damit überraschen. Blöderweise musste ich feststellen, dass ich gar keine Spaghetti oder sonstige lange Nudeln im Haus hatte. Für Carbonara - meiner Meinung nach - allerdings unerlässlich. Also musste ich spontan umplanen. Da ich schon alle anderen Zutaten parat hatte, mussten diese dennoch eingesetzt werden. Also gab es kurzerhand einfach Nudel-Muffins à la Carbonara.

Experimente aus meiner Küche: Nudel-Muffins à la Carbonara

Ich hätte hierfür zwar noch kleinerere Nudeln gebrauchen können, aber der Vorratsschrank gab nix anderes her. Dennoch waren die Muffins super lecker. Und da sie so schön handlich sind, kann man sie auch wunderbar als Fingerfood anbieten.

Experimente aus meiner Küche: Nudel-Muffins à la Carbonara

Und so wird´s gemacht:

Zutaten (18 Stück)
4 SP pro Muffin

300g kurze Nudeln
225g magere Schinkenwürfel
1 Zwiebel
4 Eier 
200ml Milch
100g Parmesan 
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Zuerst die Nudeln in Salzwasser al dente kochen. Den Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Zwiebel schälen, in feine Würfel schneiden und zusammen mit dem Schinken anbraten. Eier mit Milch verrühren und mit Salz und Pfeffer ordentlich würzen. Parmesan reiben und 80g davon zur Eiermilch geben. Nudeln abtropfen lassen und mit dem Schinken und der Eiermilch vermischen. Muffinform einfetten und jeweils 1 - 2 EL von der Masse in die Förmchen füllen. Mit dem restlichen Parmesan bestreuen und auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten backen.

Experimente aus meiner Küche: Nudel-Muffins à la Carbonara

Sie schmecken sowohl warm, als auch kalt und eignen sich somit auch für ein Buffet oder eine längere Party ;)

Eure Yvonne

1 Kommentar: