Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Mittwoch, 18. Januar 2017

Gefüllte Paprika-Suppe

Letzte Woche gab es bei uns tatsächlich drei Tage hintereinander Suppe, die von Tag zu Tag sogar besser schmeckte. Ich hatte übersehen, dass das Originalrezept für 20 Portionen vorgesehen war. Ich war zwar etwas skeptisch, dass der Topf mindestens 5 Liter Fassungsvermögen haben muss, aber auf die Idee, das Rezept zu halbieren bin ich natürlich nicht gekommen. Es war allerdings gar nicht schlimm, denn die gefüllte Paprika-Suppe war unglaublich lecker.

Experimente aus meiner Küche: Gefüllte Paprika-Suppe

Da ich etwas weniger Hackfleisch und Reis genommen habe, wurden es bei uns auch "nur" 12 Teller ;) Somit eignet sich die Suppe ganz hervorragend für Feiern mit mehreren Personen oder wenn man halt keine Lust hat die nächsten drei Tage zu kochen :)

Experimente aus meiner Küche: Gefüllte Paprika-Suppe

Solltet ihr aber nur zu zweit sein, dann würde ich euch raten die Menge zu halbieren. Oder ihr friert den Rest einfach ein. Ein guter Esser schafft übrigens 2 Teller an einem Tag :)
 
Und so habe ich die Suppe gemacht:
Zutaten (12 Teller)
5 SP pro Teller

2 Zwiebel
1 TL Olivenöl 
800g Rinderhackfleisch (hier: light)
1 EL Paprika edelsüß 
3 Knoblauchzehen
1 Lorbeerblatt
4 kleine Dosen gehackte Tomaten (ca. 1.600g)
1,3 - 1,5 Liter Gemüsebrühe
4 Paprika
225g Reis
1 - 2 TL Zucker
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Öl in einem großen Topf (mindestens 5 Liter) erhitzen und die Zwiebel darin anschwitzen. Hackfleisch dazugeben und krümelig anbraten. Knoblauch pressen und unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Paprika edelsüß würzen. Mit Gemüsebrühe und den Tomaten (inkl. Saft) ablöschen. Lorbeerblatt zufügen und aufkochen lassen. In der Zwischenzeit die Paprika waschen, das Kerngehäuse entfernen und den Rest in Würfel schneiden. Zusammen mit dem Reis zur Suppe geben und 20 - 30 Minuten auf mittlerer Flamme köcheln lassen, bis der Reis gar ist. Evtl. noch etwas Gemüsebrühe zufügen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Experimente aus meiner Küche: Gefüllte Paprika-Suppe

Sollte die Suppe zu flüssig sein, könnt ihr auch 1 TL Speisestärke mit Wasser mischen und unter die heiße Suppe rühren. Kurz aufkochen lassen und schon sollte die Suppe die gewünschte Konsistenz haben.

Experimente aus meiner Küche: Gefüllte Paprika-Suppe

Am besten schmeckt die Suppe wenn sie einen Tag durchgezogen ist. Evtl. muss man dann nochmal etwas Wasser oder Brühe dazugeben.

Eure Yvonne

Kommentare:

  1. Klingt total lecker, das muss ich ausprobieren :-)
    Aber was ist Rinderhack light *grübel*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Lidl gibt es fettreduziertes Rinderhack.....

      Löschen
  2. Das klingt so lecker und wird nachher für morgen vorgekocht. Danke für das Rezept :)

    AntwortenLöschen
  3. Es klingt nicht nur lecker, es war superlecker. Und... 1 Teller macht wirklich satt. Vielen Dank für das tolle Rezept! :)

    AntwortenLöschen
  4. Antworten
    1. Ja kann man. Dann stimmen die Punkte natürlich nicht. Aber wenn dir das egal ist, dann kannst du natürlich auch gerne gemischtes Hackfleisch nehmen :)

      Löschen