Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dienstag, 20. Dezember 2016

Asiatische Rosenkohlpfanne

Eigentlich wollte ich heute gar keinen Beitrag veröffentlichen. Aber ich habe letzte Woche eine asiatische Rosenkohlpfanne gekocht, die so unglaublich lecker war, dass ich sie euch noch schnell zeigen muss.

Experimente aus meiner Küche: Asiatische Rosenkohlpfanne

 Ja sie würde auch nach den Feiertagen immer noch gut schmecken, aber einige Leser auf Instagram baten mich dringend um das Rezept. Und hier kommt es:

Zutaten (4 Personen)
7 SP pro Portion

1kg Rosenkohl
250g Champignons
600g Hähnchenbrustfilet
150g Reis (hier: Basmatireis)
1 Stück (ca 2cm) Ingwer
1 TL Öl
1 EL Cashewkerne
150ml Orangensaft
7 EL dunkle Sojasoße
Salz, Pfeffer
1 EL Speisestärke

Zubereitung

Zuerst den Rosenkohl putzen, waschen und halbieren. Champignons putzen und vierteln. Hähnchenbrustfilet abspülen, trocken tupfen und in kleine Stücke schneiden. Reis in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen. 
Cashewkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rösten. Herausnehmen. Danach Öl in der Pfanne erhitzen und das Fleisch darin kräftig anbraten. Ingwer reiben und zusammen mit 1 EL Sojasoße zum Fleisch geben. Kurz mitbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und herausnehmen. Jetzt den Rosenkohl im heißen Bratfett unter Wenden 6 - 8 Minuten bissfest garen. Ggf. 1 EL Sojasoße zufügen. Pilze dazugeben und 2 Minuten mitbraten. Jetzt das Fleisch wieder zufügen und mit 150ml Orangensaft, 150ml Wasser und der restlichen Sojasoße ablöschen. Aufkochen lassen und mit Stärke (in etwas Wasser aufgelöst) bis zur gewünschten Sämigkeit abdicken. Weitere 3 - 4 Minuten auf mittlerer Flamme köcheln lassen. In der Zeit die Cashewkerne hacken, unterheben und mit Reis servieren.

Experimente aus meiner Küche: Asiatische Rosenkohlpfanne

Eure Yvonne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen