Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dienstag, 1. November 2016

Eicello-Mascarpone- Kuchen {Gastbeitrag}

Vorhang auf für Gast Nr. 2: Zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf

Hola liebe EamK-Leser,

heute habe ich die Ehre Urlaubsvertretung zu machen. Ich blogge normalerweise als zorra auf 1x umrühren bitte aka kochtopf und das schon seit 12 Jahren. In dieser langen Zeit habe ich schon einige Blogger persönlich kennenlernen dürfen. Letztes Jahr endlich auch mal Yvonne. Wir haben an der IFA zusammen Jägerschnitzel neu interpretiert. Das war ein Spaß und unter erschwerten Bedingungen haben wir das großartig gemeistert. Sollte eigentlich wiederholt werden, oder Yvonne? Aber zuerst genieße deinen Urlaub!

Wie Yvonne experimentiere ich ebenfalls sehr gerne in der Küche. Im Frühjahr habe ich mit Zitronen von meinen zwei Bäumchen einen Limoncello-Ansatz gemacht, und ihn dann im Vorratsraum vergessen. Irgendwann ist er mir wieder in die Hände gefallen und anstelle eines Limoncello habe ich kurzerhand einen Eicello hergestellt. Was das ist? Sowas wie Eierlikör, einfach mit dem Limoncello-Ansatz gemacht. Sein Geschmack ist zitronig frisch. Sehr lecker!

Dieser Eicello steht nun aber auch schon wieder ein Weilchen im Kühlschrank. Höchste Zeit ihn zu verwenden. Praktischerweise habe ich auch gleich noch eine Packung Mascarpone im Kühlschrank
gefunden. Somit war klar es gibt Käsekuchen für euch!

Eicello-Mascarpone- Kuchen von 1 x umrühren bitte aka kochtopf

Ich wusste auch gleich welchen. Den besten Käsekuchen ever habe ich nämlich bereits gebacken. Damals ist er etwas explodiert. Das wollte ich diesmal verhindern und habe ihn in einer etwas größeren Form gebacken. Leider habe ich diesmal eine zu große Form erwischt.

Eicello-Mascarpone- Kuchen von 1 x umrühren bitte aka kochtopf

Der Kuchen ist dadurch etwas gar flach geraten. Das tut glücklicherweise dem Geschmack keinen Abbruch.

Eicello-Mascarpone- Kuchen
Springform mit 24 cm Durchmesser (besser Form mit 22 cm Durchmesser nehmen)

Zutaten

 Teig:
● 65 g Butter
● 1 Ei (M)
● 110 g Mehl
● 20 g Vanille-Puddingpulver
● 6 g Backpulver
● 1 Prise Salz

Füllung:
● 2 Eier, Eigelbe und Eiweiss getrennt
● 50 g mit Vanille aromatisierter Zucker
● 250 g Mascarpone
● 50 griechischer Joghurt
● 20 g Vanille-Puddingpulver
● 80 g Butter, geschmolzen
● 60 g selbstgemachter Eicello

Zubereitung

1. Für den Teig alle Zutaten in einen Foodprozessor geben. Diesen solange laufen lassen bis der Teig knapp zusammenkommt. Teig in die ausgebutterte Springform geben und mit einem kleinen Teigroller direkt in der Form auswallen, dabei auch einen Rand formen.
2. Für die Füllung Eiweiss anschlagen. Wenn es etwas schaumig wird, den Zucker langsam einrieseln lassen. Nicht zu steif schlagen! Eigelbe, Mascarpone, Joghurt, 50 g Eicello, Vanille-Puddingpulver und Butter schön glatt rühren. Nicht luftig rühren! Eiweiss vorsichtig unterheben.
3. Die Masse einfüllen und 60 g Eicello darüber gießen.
4. Im auf 180 C aufgeheizten Ofen ca. 45 Minuten backen. In der Form auskühlen lassen. Wer keinen Eicello zur Hand hat, nimmt einfach Eierlikör wie im ersten Rezept. Viel Spaß beim Nachbacken und dir Yvonne schöne Ferien!

Liebe Zorra, vielen Dank für deinen Beitrag und dieses tolle Rezept! Ich finde auch, dass wir unbedingt mal wieder zusammen kochen sollten ;)

Yvonne

1 Kommentar: