Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Donnerstag, 10. November 2016

Asiatischer Mie-Nudelsalat mit Linsen und Koriander {Gastbeitrag}

Vorhang auf für Gast Nr. 8: Lena von lenasfoodforfriends

Ich liebe Küchen-Experimente und bin dementsprechend offen für ganz neue Kombinationen. Ich glaube da bin ich bei Yvonne nicht ganz falsch und hoffe, ich kann euch heute mit meinem asiatischen Nudelsalat überzeugen. Denn Nudelsalat gibt es bestimmt in tausend unzähligen Kombinationen und Geschmacksrichtungen und ich finde es gibt kein dankbareres Gericht für Partys und Feste. Hier werden die asiatischen Mienudeln mit Linsen, Avocado, Tomaten, Salatgurke und Koriander kombiniert – für mich ein absolutes Wow-Erlebnis beim Essen.

Asiatischer Mie-Nudelsalat mit Linsen und Koriander

Generell bin ich ein riesen Nudelfan, was ihr auf meinem Blog www.lenasfoodforfriends.de auch ganz schnell herausfinden könnt. Ich koche dort schnelle und leckere vegetarische Gerichte ohne aufwendige Zutaten, dabei aber sehr gerne mit Gemüse aus meinem eigenen Saisongarten. Für alle Pasta-Liebhaber habe ich die 20-Minuten- Nudelgerichte unter dem Hashtag #pastaforingeborg gesammelt. Darüber hinaus findet ihr auch viele vegane Experimente und ab und zu ein Dessert.

Für den Mie-Nudelsalat, den ich heute zeige, könnt ihr alles an saisonalem Gemüse benutzen was ihr
wollt, im Winter passt zum Beispiel auch Rotkohl, Pastinake, Wirsing oder Chinakohl herrlich. Und statt Mie-Nudeln lassen sich auch Udonnudeln verarbeiten.

Zutaten (4 Portionen)

1 mittelgroße Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 walnussgroßes Stück Ingwer
200 g Karotten
2 EL Sesamöl
150 g rote Linsen
300-350 ml Gemüsebrühe
200 g Mie-Nudeln
200 g Fenchel
100 g Cocktailtomaten
1 Bund Lauchzwiebeln
1 Bund Koriander

Dressing:

1 EL Mandelmus
3 EL Sojasoße
3 EL Zitronensaft
5 EL Sesamöl
1 EL Agavendicksaft oder Honig
Schwarzer Pfeffer & Salz

Zubereitung

Die Zwiebel, den Knoblauch und den Ingwer schälen und alles sehr fein würfeln. Karotten schälen
und in 3-4 cm lange und 1 cm dicke Stifte schneiden. Das Sesamöl in großem Topf erhitzen und alles
zusammen ca. 5 Minuten anbraten. Die Linsen zugeben, gut mischen und mit zunächst 300 ml
Gemüsebrühe ablöschen. Deckel auflegen und ca. 10 Minuten bei kleiner Hitze garen.

Mie-Nudeln mit heißem Wasser aus dem Wasserkocher übergießen oder nach Packungsanleitung
zubereiten. Fenchel waschen und in feine Scheiben hobeln. Tomaten waschen und halbieren. Lauchzwiebeln waschen, putzen und schräg in 1 cm breite Stücke schneiden. Den Koriander waschen
und sehr gut trocken schütteln, dann grob hacken.

Für das Dressing alle Zutaten in ein Schraubglas geben und kräftig schütteln. Wer Miso zuhause hat,
kann das anstelle der Sojasoße zugeben, schmeckt ebenfalls toll. Alle Zutaten (auch die warmen) mit dem Dressing mischen und bis zum Verzehr durchziehen lassen.

Asiatischer Mie-Nudelsalat mit Linsen und Koriander

Wer möchte schneidet noch 1 Salatgurke und 1 Avocado klein und mischt sie ebenfalls unter den
Salat oder gibt es als Topping oben drauf. Auch geröstete Erdnüsse passen herrlich zum Nudelsalat.

Liebe Lena, vielen Dank für deinen Beitrag und dieses tolle Rezept! 

Yvonne

1 Kommentar:

  1. Liebe Yvonne, ich freue mich, dass die mein Rezept gefällt und danke dir, dass ich als Gast dabei sein durfte. Jetzt hoffe ich, das der Nudelsalat auch deinen Lesern zusagt. Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen