Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Sonntag, 20. November 2016

Apfel-Zimt-Gugelhupf {Gastbeitrag}

Vorhang auf für Gast Nr. 15: Tobi von Der Kuchenbäcker

Hallo liebe Fans und Freunde von Yvonne und den Experimenten aus ihrer Küche. Ich kenne Yvonne schon eine ganze Weile und ich freue mich immer wieder wie Bolle, wenn sich unsere Wege kreuzen. Daher ist es mir eine besondere Freude, Euch heute hier begrüßen zu dürfen.

Ich bin Tobi und ein waschechter Kuchenbäcker. Auf meinem gleichnamigen Blog, findet man allerhand Süßes aus meiner Küche und natürlich aus meinem Backofen.

Experimente aus meiner Küche: Apfel-Zimt-Gugelhupf von Der Kuchenbäcker

Mitgebracht habe ich heute einen herrlich saftigen Apfel Zimt Guglhupf. Ein klassischer Rührteig in dem sich frische Äpfel und eine anständige Portion Zimt ein Stelldichein geben.

Experimente aus meiner Küche: Apfel-Zimt-Gugelhupf von Der Kuchenbäcker

Für den Gughupf braucht Ihr:

Zutaten (für eine 24er Guglhupf Form)
400g Zucker
1 Pck Vanillezucker
200ml neutrales Speiseöl (z.B. Rapsöl)
200ml Milch
4 Eier
450g Mehl Typ 405
1 Pck Backpulver
2 TL Zimt gemahlen
2 Äpfel (z.B. Boskop oder Braeburn)

Für den Zuckerguss:
200g Puderzucker
1 TL Zimt gemahlen
etwas Wasser
100g Puderzucker
etwas Wasser

Zubereitung

1. Backofen auf 180 Grad Ober -/Unterhitze vorheizen.
2. Zucker und Vanillezucker zusammen mit dem Öl und der Milch in einer Schüssel verrühren.
3. Eier dazugeben und unter die Zucker-Öl Massen rühren.
4. Mehl, Backpulver und Zimt in einer Schüssel vermengen
5. Die flüssigen Zutaten zur Mehlmischung geben und mit einem Teigspatel unterheben bis alles gut miteinander vermengt ist.
6. Die Äpfel schälen, entkernen und grob reiben.
7. Geriebene Äpfel unter den Teig ziehen.
8. Die Guglhupf Form fetten und mit Mehl bestäuben.
9. Dem Teig in die vorbereitete Form geben und auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen etwa 50-60 Minuten backen.
10. Wenn der Kuchen zu dunkel wird, einfach mit etwas Backpapier oder Aluminiumfolie abdecken.
11. Wenn man ein Holzstäbchen in den Kuchen hineinsteckt und er sauber herauskommt, ist der Kuchen fertig.
12. Etwa fünf bis zehn Minuten in der Form anziehen lassen und dann auf ein Kuchengitter stürzen.
13. Kuchen vollständig auskühlen lassen.
14. 200g Puderzucker mit Zimt und etwas Wasser zu einem Zuckerguss anrühren und den Guglhupf damit überziehen. Trocknen lassen.
15. 100g Puderzucker mit Wasser zu einem weißen Zuckerguss anrühren und über den Zimt-
Zuckerguss gießen, so dass er an den Seiten herunterläuft.
Fertig.

Experimente aus meiner Küche: Apfel-Zimt-Gugelhupf von Der Kuchenbäcker

Ich hoffe, Euch schmeckt mein feiner Apfel Zimt Guglhupf und Dir, liebe Yvonne, danke ich, dass ich heute Dein Gast sein darf.

Euer Kuchenbäcker Tobi

Lieber Tobi, vielen Dank für deinen Beitrag und dieses tolle Rezept! Ich hoffe sehr, dass sich unsere Wege bald mal wieder kreuzen werden.

Yvonne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen