Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Mittwoch, 5. Oktober 2016

Möhren-Kartoffel-Stampf mit Hackfleischsoße

Dass ich Kartoffeln gerne mit Gemüse stampfe ist nichts neues. Hier gab es schon Kartoffel-Sellerie-Püree, Kürbis-Kartoffel-Stampf und auch die Kombination mit Möhren wird gerne gegessen. Allerdings habe ich die Beilage noch nie mit einer Hackfleischsoße serviert. Die Idee stammt von Weight Watchers und wurde von mir ein wenig angepasst.

Experimente aus meiner Küche: Möhren-Kartoffel-Stampf mit Hackfleischsoße

Und so wird´s gemacht:

Zutaten (4 Personen)
8 SP pro Portion

800g Kartoffeln
1kg Möhren
750ml Gemüsebrühe
1 Zwiebel
1 TL Olivenöl
400g Hackfleisch (hier: light)
3 EL Tomatenmark
Salz, Pfeffer
Paprika, edelsüß 
300 - 400ml Wasser
Petersilie, gehackt

Zubereitung

Kartoffeln und Möhren schälen und in kleine Würfel schneiden. Mit der Brühe in einem Topf ca. 20 Minuten garen, bis es weich ist. In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und feine Würfel schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Fleisch dazugeben und krümelig anbraten. Tomatenmark unterrühren und anrösten. Mit Wasser ablöschen und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. Köcheln lassen, bis die gewünschte Konsistenz erwünscht ist. Kartoffeln und Möhren abgießen, dabei 50ml Brühe auffangen. Zusammen mit der Brühe leicht zerdrücken. Mein Liebster hat es leider zu gut gemeint und alles zu Brei zermatscht :))) Zum Schluss noch Petersilie unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Leider hatte ich die Petersilie vergessen, so dass wir - zur Freude meiner Mitesser - ohne auskommen mussten. Den Stampf (oder das Püree) auf Tellern anrichten und mit der Hackfleischsoße servieren.

Experimente aus meiner Küche: Möhren-Kartoffel-Stampf mit Hackfleischsoße
 
Wer auf Fleisch verzichten möchte, kann dazu auch ein Spiegelei servieren oder gebräunte Zwiebel, so wie hier

Experimente aus meiner Küche: Möhren-Kartoffel-Stampf mit Hackfleischsoße

Und womit werden bei euch die Kartoffeln gestampft? ;)

Eure Yvonne

1 Kommentar:

  1. Heute ausprobiert --> sooo lecker! 😍 Vielen Dank für das tolle Rezept.

    AntwortenLöschen