Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Mittwoch, 12. Oktober 2016

Italienische Reispfanne

Ich muss zugeben, sich gesund zu ernähren, kostet Zeit. Damit meine ich nicht die Zeit, die man für die Umstellung benötigt, sondern vielmehr die Zeit zum Kochen selbst. Es fängt schon beim Frühstück an. Salatblätter waschen. Dazu noch Gurke, Möhre und Radieschen die ebenfalls vorbereitet werden müssen. Mittags geht es dann mit dem Obst weiter. Da wir immer erst abends Essen, brauche ich - gerade jetzt wenn es kälter wird - zwischendurch etwas warmes. Am liebsten esse ich zur Zeit Porridge mit frischem Obst. Aber auch Birne, Apfel, Pflaume oder Nektarine müssen gewaschen und klein geschnitten werden. Tja und abends geht es dann fröhlich weiter. Je mehr Gemüse wir essen, desto länger dauert die Zubereitung. Schließlich schneiden sich Möhren, Zucchini oder Kohlrabi nicht von selbst ;)
  
Aber zum Glück gibt es auch tolle Tiefkühlgemüse-Mischungen, die ich meistens auf Vorrat im Haus habe. Wenn es dann mal schnell gehen muss, lassen sich damit ganz tolle Kreationen zubereiten.

Experimente aus meiner Küche: Italienische Reispfanne

Zutaten (3 Personen)
 9 SP pro Portion

600g Hähnchenbrustfilet
1 TL Olivenöl
1 TL Oregano
1 TL Italienische Gewürzmischung 
1 TL Paprika, edelsüß
180g Reis
400- 500ml Gemüsebrühe
1 Bund Frühlingszwiebel
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Zuerst das Fleisch abwaschen, trocken tupfen und in Stücke schneiden. Öl in einer große Pfanne oder einem Topf erhitzen und das Fleisch darin rundherum anbraten. Würzen, ungekochten Reis zufügen und anschwitzen. Gemüsemischung dazugeben und 1 Minute anbraten. Mit 400ml Brühe ablöschen und auf mittlerer Flamme köcheln lassen. Frühlingszwiebel in Ringe schneiden und unterheben. Sollte das Wasser verkocht sein, aber der Reis noch nicht gar, kann man nach und nach die restliche Brühe zugießen. Zum Schluss sollte keine Flüssigkeit mehr übrig sein. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Experimente aus meiner Küche: Italienische Reispfanne

Und wie ist das bei euch mit der Zeit? Findet ihr auch, dass gesundes Essen mehr Zeit in Anspruch nimmt? ;)

Eure Yvonne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen