Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Montag, 10. Oktober 2016

Blumenkohl-Zucchini-Gemüse mit Hackfleisch

Es ist manchmal gar nicht so einfach, sein gewohntes Essverhalten zu ändern. Ich esse für mein Leben gern Nudeln, Reis und Kartoffeln und könnte darauf auch nicht dauerhaft verzichten. Eine Low-Carb-Ernährung würde für mich somit auch nie in Frage kommen. Aber dennoch möchte ich mal über den Tellerrand hinausgucken und neue Gerichte ausprobieren. Gerichte, die auch ohne "Beilagen" gut schmecken. So wie dieses Blumenkohl-Zucchini-Gemüse mit Hackfleisch:

Experimente aus meiner Küche: Blumenkohl-Zucchini-Gemüse mit Hackfleisch

Natürlich hätten Reis oder Kartoffeln auch sehr gut dazu gepasst, aber ich habe beides nicht vermisst. Es war auch so sehr lecker und hat richtig satt gemacht.

Experimente aus meiner Küche: Blumenkohl-Zucchini-Gemüse mit Hackfleisch

Zutaten (für 4 Personen)
5 SP pro Portion

1 Kopf Blumenkohl
1 TL Olivenöl
1 Zwiebel
400g Rinderhackfleisch (hier: light)
1 EL Tomatenmark
1 große Zucchini (etwa 350g)
400 - 500ml Gemüsebrühe
5 - 10 Cocktailtomaten
65g Frischkäse (hier: 0,2% Fett) 
Salz, Pfeffer
2 TL Paprika, edelsüß
evtl. 1 EL Speisestärke

Zubereitung

Zuerst den Blumenkohl vom Strunk befreien, in kleine Röschen teilen und unter fließendem Wasser waschen. Jetzt entweder in einem Topf mit kochendem Wasser bissfest garen oder - so wie ich - dämpfen. In der Zwischenzeit Zwiebel schälen, Zucchini und Tomaten waschen und klein schneiden. Öl in einer großen Pfanne oder einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Hackfleisch dazugeben und rundherum krümelig anbraten. Tomatenmark dazugeben und kurz anschwitzen. Mit Paprika und Pfeffer würzen. Zucchini und Blumenkohl zufügen, mit Brühe ablöschen und auf mittlerer Flamme 5 - 10 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse den gewünschten Biss hat. Zum Schluss den Frischkäse und die Tomaten unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Solltet ihr zuviel Flüssigkeit haben, könnt ihr diese mit Speisestärke (aufgelöst in etwas Wasser) abbinden. Auf Teller anrichten und servieren. Wer mag kann natürlich auch noch Beilagen dazu reichen :)

Experimente aus meiner Küche: Blumenkohl-Zucchini-Gemüse mit Hackfleisch

Mir persönlich war die Soße zu flüssig. Es hätte ruhig etwas weniger sein können. Mein Freund allerdings fand das total klasse :) Ja so unterschiedlich sind die Geschmäcker.

Experimente aus meiner Küche: Blumenkohl-Zucchini-Gemüse mit Hackfleisch

Und wie sieht das bei euch aus? Muss bei euch auch immer eine "Beilage" auf den Tisch oder verzichtet ihr sowieso auf Nudeln, Reis und co?

Eure Yvonne

Kommentare:

  1. Das sieht richtig lecker aus!!!
    Find toll, dass du so Rezepte postest.
    Passt perfekt in meine Ernährung gerade :-)

    AntwortenLöschen
  2. Kenne das Rezept von WW und ist auch eines meiner Favoriten; gab es letzte Woche erst noch bei mir. Lecker!

    AntwortenLöschen