Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dienstag, 13. September 2016

Gnocchi-Zucchini-Pfanne

Was koche ich heute? Immer wieder stellt sich die gleiche Frage. Momentan fällt es mir wirklich schwer, kreativ zu sein und jeden Tag etwas Neues auszuprobieren. An solchen Tagen Wochen greife ich dann gerne auf altbewährte Gerichte zurück. Damit ich aber dennoch weiterhin neue Rezepte präsentieren kann, werden einfach ein paar Zutaten ausgetauscht und schon hat man ein neues Gericht.

Experimente aus meiner Küche: Gnocchi-Zucchini-Pfanne

Diese Gnocchi-Zucchini-Pfanne ist eine Abwandlung der Schupfnudelpfanne. Die Basis ist bei beiden Rezepten gleich, aber dennoch schmeckt das fertige Gericht ganz unterschiedlich, so dass ich euch die neue Variante ebenfalls vorstellen möchte: 

Zutaten (für 2 - 3 Personen)

600g Gnocchi (hier: Gnocchini)
300- 400g Zucchini 
250ml Wasser
200g Arla Buko® Barbecue (oder anderen Frischkäse)
1 handvoll Cherrytomaten
Salz
1 EL Antipasti-Gewürz (oder Basilikum, Majoran, Pfeffer) 
Öl zum Braten

Zubereitung

Gnocchi nach Packungsanweisung zubereiten. Ich hatte Gnocchini, die man nur in der Pfanne anbraten musste. Währenddessen die Zucchini waschen, der Länge nach vierteln und in Stücke schneiden. Tomaten waschen und halbieren. Etwas Öl in einer Pfanne oder einem Topf erhitzen und die Zucchini darin scharf anbraten, bis Röstaromen entstehen. Mit Wasser ablöschen, Frischkäse dazugeben und cremig rühren. Tomaten unterrühren, würzen und auf höchster Stufe aufkochen. Gnocchi untermischen und 2 - 3 Minuten ziehen lassen, bis die Soße die gewünschte Konsistenz hat.

Experimente aus meiner Küche: Gnocchi-Zucchini-Pfanne

Natürlich könnt ihr auch dieses Gericht nach Lust und Laune abändern. Wer nicht auf Fleisch verzichten möchte, kann noch Hähnchen- oder Putenbrustwürfel anbraten und zum Gemüse geben. Wer keine Tomaten mag, lässt diese einfach weg und Zucchini könnt ihr auch durch Aubergine ersetzen.

Experimente aus meiner Küche: Gnocchi-Zucchini-Pfanne

Eure Yvonne

Kommentare:

  1. Du schaffst es echt immer wieder zu zeigen, wie man ganz einfach und ohne viel Aufwand was tolles auf den Tisch zaubern kann. Danke für so viel Inspiration! LG vom Menüservice aus Bielefeld http://www.meyer-menue.de/

    AntwortenLöschen
  2. Das schaut ja wieder unfassbar lecker aus!!
    Auf den Frischkäse wäre ich jetzt gar nicht gekommen - eine tolle Idee, um altbewährte Rezepte etwas abzuwandeln :-)

    AntwortenLöschen