Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Mittwoch, 17. August 2016

Fischragout in Zitronensoße

Nachdem ich euch letztens schon ein Lachs-Frikassee präsentiert habe, kommt heute wieder ein neues Fischrezept. Anders als beim Frikassee wird der Fisch hier nicht angebraten, sondern in der Soße gegart. Dabei könnt ihr auch gerne - so wie ich - die Fischsorten mischen.

Experimente aus meiner Küche: Fischragout in Zitronensoße

  Zutaten (für 4 Personen)

700g Fischfilet (z.B. Lachs und/oder Seelachs)
1 Zwiebel
1 Bio-Zitrone
35g Butter
1 EL Mehl
200ml Milch
500ml Wasser
1 TL Gemüsebrühe (Instant)
300g TK-Erbsen
Salz, Pfeffer
8 - 10 Blättchen Zitronenmelisse oder Minze 

Zubereitung

Wenn ihr tiefgekühlten Fisch verwendet, sollte dieser rechtzeitig aufgetaut werden. Den Fisch dann waschen, trocken tupfen und in Würfel schneiden. Zwiebel schälen und ebenfalls klein schneiden. Zitrone heiß abwaschen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Butter in einer großen Pfanne schmelzen und die Zwiebel sowie die Zitronenschale darin andünsten. Mit dem Mehl bestäuben und bei schwacher Hitze etwas bräunen. Mit Milch und Wasser ablöschen und klümpchenfrei verrühren. Alles auf höchster Stufe aufkochen lassen, Brühe dazugeben und 5 - 8 Minuten köcheln lassen, bis die Soße andickt. Erbsen dazugeben und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Den Fisch in die Soße geben und bei schwacher Hitze 5 - 8 Minuten gar ziehen lassen. Wie lange der Fisch benötigt, hängt von der Sorte ab und wie dick die Würfel waren. Falls ihr euch nicht sicher seid, einfach ein Stück herausnehmen und probieren. Zitronenmelisse oder Minze fein hacken, zum Fisch geben und anrichten.

Experimente aus meiner Küche: Fischragout in Zitronensoße

Bei uns gab es dazu Reis, aber Kartoffeln passen sicherlich auch. Auf jeden Fall ist genügend Soße dabei, um die Beilagen darin zu ertränken ;)

Experimente aus meiner Küche: Fischragout in Zitronensoße

Eure Yvonne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen