Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Freitag, 29. Juli 2016

Ausflugstipp: Ein Tag im Toverland {Eamk on Tour}

Vor ein paar Wochen haben wir uns ganz spontan entschieden einen Ausflug ins Toverland in der Nähe von Venlo zu machen. Da man von uns in 2 Stunden dort ist, haben wir zu Hause in Ruhe gefrühstückt und sind dann ganz entspannt losgefahren. Obwohl ich persönlich lieber etwas eher da gewesen wäre, war die Zeit von 12 - 18 Uhr ausreichend, um alle Attraktionen "abzuarbeiten".

Experimente aus meiner Küche: Ein Tag im Toverland {Eamk on Tour}

Der Park ist in 4 Bereiche aufgeteilt, wobei sich 2 davon in Hallen befinden und somit wetterunabhängig genutzt werden können. Vor allem im Land von Toos und im Magic Forest kommen Kleinkinder auf ihre Kosten.

Experimente aus meiner Küche: Ein Tag im Toverland {Eamk on Tour}

Wir haben uns zuerst im (überdachten) Land von Toos umgesehen, wo unserer Kleinen besonders das Kettenkarussell "Djinn" und die fliegenden Teetassen gefallen haben.

Experimente aus meiner Küche: Ein Tag im Toverland {Eamk on Tour}

Ansonsten gibt es hier noch einen Spielplatz, einen Kletterturm, verschiedene Rutschen und zwei kleine Achterbahnen, wobei das Apfelkarussel nur für ganz kleine Kinder gedacht ist und somit für uns uninteressant war.

 Im (teilweise überdachten) Magic Forest haben wir eine Mittagspause in der Sim sa l´Oase eingelegt, bevor wir uns in die 30 minütige Schlange für die Maximus´ Blitz Bahn angestellt haben. 

Experimente aus meiner Küche: Ein Tag im Toverland {Eamk on Tour}
 Danach ging es weiter in die Villa Fiasko, wo wir allerlei Hürden bewältigen mussten, um wieder hinaus zu gelangen. Nach zwei Runden auf dem nostalgischen Pferdekarussell haben wir erstmal das Außengelände unsicher gemacht.

Experimente aus meiner Küche: Ein Tag im Toverland {Eamk on Tour}

Während der Liebste sich auf der Holzachterbahn vergnügt hat, hat das Mädchen 4 Runden auf den Pferden von Ithaka gedreht.

Experimente aus meiner Küche: Ein Tag im Toverland {Eamk on Tour}

Nach einer kurzen Eispause ging es dann weiter in das magische Tal, wo wir eine spritzige Expedition auf dem Djengu River gemacht haben.

Experimente aus meiner Küche: Ein Tag im Toverland {Eamk on Tour}

Im Wasserkarussel Tolly Molly wurden direkt zwei Runden hintereinander gedreht, wobei ich nach der ersten Runde nur noch zugeguckt habe ;)

Experimente aus meiner Küche: Ein Tag im Toverland {Eamk on Tour}

Um das Nest von Coco Bolo zu erreichen, muss man sich den 10 Meter hohen Turm alleine hochziehen. Belohnt wird man allerdings mit einem Ausblick auf das ganze Tal.

Experimente aus meiner Küche: Ein Tag im Toverland {Eamk on Tour}

Da wir an dem Tag über 30 Grad hatten, verbrachten wir den Nachmittag auf dem Wasserspielplatz.

Experimente aus meiner Küche: Ein Tag im Toverland {Eamk on Tour}

Hier konnte das Mädchen Klettern und sich von Spritzfontänen nass machen lassen, während der Herzmann die beiden anderen Achterbahnen ausprobierte.

  Experimente aus meiner Küche: Ein Tag im Toverland {Eamk on Tour}

Ganz zum Schluss haben wir noch eine Fahrt in der Baumstamm-Wildwasserbahn gemacht, bevor es gegen 18.30 Uhr Richtung Heimat ging.

Experimente aus meiner Küche: Ein Tag im Toverland {Eamk on Tour}

Es war ein rundum gelungener Tag der uns noch lange in Erinnerung bleiben wird. Auch die Preise waren vollkommen okay. Erwachsene zahlen 27€ und Kinder bis 120cm 17,50€. Da wir noch eine Rabattkarte (gab es bei real,- an den Kassen) hatten, kostete uns die zweite Karte nur die Hälfte. Somit kamen wir mit Parkgebühren in Höhe von 8€ auf einen Gesamtpreis von 66€ für 2 Erwachsene und 1 Kind. (Ohne Rabattkarte wären es 79,50€ was auch in Ordnung ist).

Und welche Freizeitparks könnt ihr empfehlen?

Eure Yvonne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen