Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Mittwoch, 20. April 2016

Spargel-Risotto
{Dieser Beitrag enthält Werbung}

Die Spargelsaison ist eröffnet! Jedes Jahr freue ich mich auf den ersten Spargel und überlege mir schon lange vorher, wie ich die grünen Stangen (ich mag weißen Spargel nicht sooo gerne) einsetzen werde. Am liebsten esse ich Spargel mit Pasta oder zu Gnocchi. Aber da ich ja immer wieder neue Rezepte ausprobiere, habe ich mir für den diesjährigen Saisonauftakt ein Spargel-Risotto vorgenommen. Ich mag Risotto eigentlich sehr gerne, mache ihn aber eher selten. Da ich mir allerdings für Blanchet* ein Spargelrezept ausdenken sollte, war sofort klar, dass es ein Risotto geben wird. Hier wird der Wein nicht nur zum Essen serviert, sondern auch zum Kochen verwendet.

Experimente aus meiner Küche: Spargel-Risotto

Für ein Risotto sollte man immer einen trockenen Weißwein nutzen, der nicht zu säurebetont ist. Da ich Blanc de Blancs, Chardonnay und Blanc de Blancs halbtrocken zur Verfügung hatte, fiel meine Wahl auf Blanc de Blancs, der uns auch zum Essen sehr gut geschmeckt hat. Obwohl wir eigentlich lieber halbtrockenen Wein trinken, war der Blanc de Blancs einfach perfekt. Mit Blanc de Blancs halbtrocken hingegen haben wir den Abend gemütlich ausklingen lassen ;)

Experimente aus meiner Küche: Spargel-Risotto

Weitere Infos rund um Blanchet findet ihr übrigens auch auf der offiziellen Facebookseite.

Kommen wir aber zurück zum Risotto. Das war mindestens genauso perfekt wie der Wein. Mit leichtem Biss und so richtig schön cremig. Selbst der Herzmann war begeistert, obwohl es keine dazu Soße gab :))))

Experimente aus meiner Küche: Spargel-Risotto

Und weil man beim Risotto kochen die ganze Zeit dabei stehen und rühren muss, darf man natürlich  nebenbei auch schon etwas Wein genießen. Dabei habe ich mal wieder festgestellt, wie schön es ist gemeinsam zu kochen ;)

Und so wird´s gemacht:

Zutaten (für 3 - 4 Personen)

500g grüner Spargel
1 Liter Gemüsebrühe
  2 kleine Zwiebeln (oder 1 große)
1 EL Butter
350g Risotto-Reis
100ml Weißwein (hier: Blanchet)
1 Zitrone 
2 - 3 EL Parmesan
1 EL Butter
1 TL Kräuter der Provence
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Zuerst die Gemüsebrühe in einem Topf zum Kochen bringen. In der Zwischenzeit den Spargel vorbereiten. Dafür die Enden abbrechen, den Rest waschen und in 2cm große Stücke schneiden. Sobald die Brühe kocht, den Spargel hineingeben und 5 - 6 Minuten köcheln lassen, bis er gar aber noch bissfest ist. In der Zeit können wir schon mal die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Den fertigen Spargel mit einer Schöpfkelle aus der Brühe herausholen und beiseite stellen. Die Brühe weiterhin auf kleinster Flamme köcheln lassen. 

In einem anderen Topf die Butter erwärmen und die Zwiebelwürfel darin glasig braten. Den Reis dazugeben, kurz andünsten und mit dem Weißwein ablöschen. Kräuter der Provence zufügen und auf mittlerer Hitze kochen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Dann jeweils eine Kelle Gemüsebrühe dazugeben und unter ständigem Rühren köcheln lassen, bis die Brühe wieder verdampft ist. Diesen Vorgang so lange wiederholen, bis der Reis gar ist. Wenn alles klappt, sollte die Brühe verbraucht sein. Das hängt allerdings von dem Reis ab, so dass es sein kann, dass noch Brühe übrig ist oder ihr noch etwas dazugeben müsst. Sobald der Reis weich ist, Spargel und Zitronensaft dazugeben und gut unterrühren. Butter und Parmesan unterheben und 2 - 3 Minuten ziehen lassen. Evtl. mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren. Jetzt entspannt genießen, lachen, leben ... und dazu Blanchet

Experimente aus meiner Küche: Spargel-Risotto
 
Wie ihr sicherlich schon rausgehört habt, habe ich das Risotto an einem kinderfreien Wochenende gekocht. Dadurch konnten wir das Essen so richtig schön genießen und in Ruhe mit einem Glas einer Flasche Wein ausklingen lassen konnten. Dazu gab es noch eine Ananas-Wein-Creme, für die ich euch demnächst noch das Rezept verraten werde ;)

Experimente aus meiner Küche: Spargel-Risotto

Eure Yvonne

*Werbung! Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Blanchet entstanden. Meine Meinung bleibt davon unberührt.

Kommentare:

  1. Liebe Yvonne,
    das Rezept klingt wirklich gut. :)
    Leider mag ich Alkohol im Essen gar nicht. Kennst du eine alkoholfreie Alternative?

    Alles Liebe
    Sophie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sophie,
      du kannst dann einfach etwas Zitronensaft zufügen und mehr Brühe nehmen.
      Lieben Gruß
      Yvonne

      Löschen
  2. Sieht sehr lecker aus. Spargelrisotto ist eins meiner aller liebsten Spargelrezepte. Soooo lecker ;) Bin ja auch eher für den grünen, der ist einfach schneller zubereitet und meiner Meinung nach auch vielfältiger.
    Liebe Grüße.
    xo.mareen

    AntwortenLöschen