Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Mittwoch, 13. April 2016

One Pot Pasta mit Zucchini und Erbsen in Tomatensoße

Ich habe mich endlich getraut und die im Netz weit verbreitete One Pot Pasta zubereitet. Naja theoretisch gehören die Wurst-Nudel-Pfanne, die Easypasta und die One Pot Pasta mit Hackfleisch auch zu der Kategorie, aber hier wurde vorab immer etwas angebraten, das Wasser aufgekocht und dann erst die Pasta dazugegeben. Bei dem heutigen Rezept kommt einfach alles direkt in den kalten! Topf und wird zusammen gegart. Und wenn man das Gericht - so wie ich - im Cook Processor zubereitet, muss man nicht mal mehr dabei stehen und rühren. Das Ergebnis ist perfekt und soooo lecker. Die Nudeln sind auf den Punkt gegart und die Soße unglaublich cremig.

Experimente aus meiner Küche: One Pot Pasta mit Zucchini und Erbsen in Tomatensoße



Zutaten (4 Personen)

1 Zucchini (etwa 300g)
1 Zwiebel
optional: Knoblauch
500g Nudeln (ich hatte diese hier*)
900ml - 1200ml heiße Brühe
300ml passierte Tomaten
200g TK-Erbsen
1 TL Italian Allrounder (von Just Spices**)
1 TL Thymian (oder Oregano)
1 TL Salz
1 - 2 EL geriebener Parmesan

Zubereitung im Topf

Zucchini waschen, die Enden abschneiden und klein schneiden. Zwiebel schälen und ebenfalls in feine Würfel schneiden. Jetzt alle Zutaten (bis auf den Parmesan) in einen großen Topf geben und 10 - 13 Minuten köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren, damit nichts anbrennt. Ich würde zuerst nur 900ml Brühe nehmen und ggf. den Rest dazugeben, falls die Nudeln noch zu bissfest sind. Wieviel Flüssigkeit ihr benötigt und wie lange es kochen muss, hängt von der Nudelsorte ab. Ihr solltet zum Schluss immer nur etwas Brühe dazugeben, damit die Soße nicht zu flüssig wird. Sobald die Pasta den gewünschten Biss hat, noch den Parmesan unterrühren und servieren.

Experimente aus meiner Küche: One Pot Pasta mit Zucchini und Erbsen in Tomatensoße

Perfekt geeignet für dieses Gericht ist auch die Zubereitung im Cook Processor***

Den StirAssist einsetzen und alle Zutaten in den Cook Processor geben.

Experimente aus meiner Küche: One Pot Pasta mit Zucchini und Erbsen in Tomatensoße

Deckel schließen und den Verschluss entfernen. Die Temperatur auf 95°Grad, die Zeit auf 12 Minuten und die Geschwindkeit auf Stufe 1 einstellen. Nach 10 Minuten die Bissfestigkeit der Nudeln überprüfen und ggf. noch etwas Brühe dazugeben. Zum Schluss den Parmesan dazugeben und auf Stufe 3 kurz durchrühren lassen.

Experimente aus meiner Küche: One Pot Pasta mit Zucchini und Erbsen in Tomatensoße

Natürlich könnt ihr die Zutaten beliebig austauschen und eurem Geschmack anpassen. Wie wäre es mit Brokkoli und Spinat? Spargel und Pilzen? Oder doch lieber etwas exotischer mit Erdnusssauce? Egal für welche Variante ihr euch entscheidet, die One Pot Pasta ist wirklich easy und schnell gemacht.

Experimente aus meiner Küche: One Pot Pasta mit Zucchini und Erbsen in Tomatensoße

Eure Yvonne

*Amazon-Affiliate-Link
**Mit dem Gutscheincode: justyvonne erhaltet ihr bei jeder Bestellung (ab 20€) auf www.justspices.de den Italian Allrounder gratis dazu.
***Der Cook Processor wurde mir zu Testzwecken und zur Nutzung zur Verfügung gestellt.

1 Kommentar:

  1. Sieht sehr lecker aus! Ich hatte diese Woche etwas ganz ähnliches gekocht. Pasta mit Zucchini, Erbsen und Champignons. Auch als One-Pot-Variante. Statt Tomatensauce allerdings mit Milch und Sahne.

    Liebe grüße, Karin

    AntwortenLöschen