Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Donnerstag, 28. April 2016

Mediterrane Burger {Burger Time}

Vor ein paar Wochen haben wir die Grillsaison eröffnet und mal wieder Burger gemacht. Momentan lässt es das Wetter zwar nicht zu, aber der Sommer kommt bestimmt ;) Dann kann man es sich draußen gemütlich machen, alle Zutaten bereit stellen und den Burger nach Lust und Laune belegen. Wir haben eine Variante mit getrockneten Tomaten ausprobiert, die ich euch heute vorstellen möchte:
 
Experimente aus meiner Küche: Mediterrane Burger {Burger Time}


Anders wie beim Cheeseburger haben wir das Fleisch nicht in der Pfanne, sondern auf dem Plancha zubereitet. Der Vorteil war, dass wir keinen Qualm im Haus hatten. Nachteilig war allerdings, dass das Fleisch beim Grillen nicht so gut in Form geblieben ist. Beim nächsten Mal werde ich den Tipp von Living BBQ beherzigen und das Fleisch erst auf dem Plancha in Form drücken.

Experimente aus meiner Küche: Mediterrane Burger {Burger Time}

 Pro Burger braucht ihr:

1 Burger Brötchen (Rezept gibt es hier)
Burger-Soße (wir hatten diese*)
Ketchup oder Honey BBQ Sauce*
1 Scheibe Käse nach Wahl und/oder Parmesan
150g Rindergehacktes
Salz, RUB Mediterranean Roasts
5 - 6 Scheiben Dänischer Gurkensalat*
1 EL getrocknete Tomaten in Öl (abgetropft und klein gehackt)
ggf. Zwiebelringe (oder Balsamico-Zwiebeln)
Eisbergsalat, klein geschnitten

Und so haben wir die Burger zubereitet:
 
Ich bereite die Burger Brötchen (nach diesem Rezept) so vor, dass wir sie direkt warm aus dem Ofen weiter verarbeiten. Das Fleisch habe ich mit Salz und RUB Mediterranean Roasts vorab gewürzt und mit der Burgerpresse zu Patties geformt. Je nachdem wie dick ihr den Pattie macht, sollte man ihn 3 - 5 Minuten pro Seite grillen. Sobald die erste Seite fertig ist, das Fleisch umdrehen, mit Käse belegen und zu Ende garen. Wir hatten Saint Albray Klosterkäse kräftig-würzig der dabei so richtig schön zerlaufen ist. Während das Fleisch brät, können wir schon mal das Brötchen aufschneiden, die Unterseite mit Burger-Soße bestreichen und mit Eisbergsalat belegen. Darauf kommen die getrockneten Tomaten und das fertige Fleisch.

Experimente aus meiner Küche: Mediterrane Burger {Burger Time}
 
 Jetzt noch ein paar Gurkenscheiben, BBQ-Sauce und nach Belieben noch etwas gehobelter Parmesan. Zum Schluß die obere Hälfte vom Brötchen und nun genussvoll reinbeissen.

Experimente aus meiner Küche: Mediterrane Burger {Burger Time}

Und weil die liebe Tina von LECKER & Co. ebenfalls so gerne Burger isst und jetzt ein passendes Event veranstaltet, widme ich ihr meinen mediterranen Burger und bin schon sehr gespannt, welche Kreationen zusammen kommen:


Und was gehört bei euch auf einen Burger? Verratet es mir in den Kommentaren ;)

Eure Yvonne

Kommentare:

  1. Burger gehen ja irgendwie immer :) Man kann sie einfach auch so verschieden variieren!! :)
    Wenn wir außer Haus essen, dann probiere ich ja meist eine vegetarische Burgerversion. Zuhause gibt's dann meist klassisch.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Yvonne,

    wie schön, dass du dich trotzdem entschieden hast bei meinem Event mitzumachen. Das freut mich sehr - und dein Burger mit den getrockneten Tomaten sieht einfach himmlisch aus.

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen