Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Samstag, 9. April 2016

Heidelbeer-Marzipan-Streuselkuchen

Ich muss zugeben, auch bei mir klappt nicht immer alles so, wie ich es mir vorstelle. Obwohl es auf den ersten Blick nicht so aussieht, so ist mir dieser Heidelbeer-Marzipan-Kuchen etwas misslungen:

Experimente aus meiner Küche: Heidelbeer-Marzipan-Streuselkuchen


Ich war nämlich zu ungeduldig und habe die TK-Heidelbeeren nicht komplett auftauen lassen. Was soll schon passieren? ;) Also Kuchen nach Anweisung gebacken, auskühlen lassen und angeschnitten. Tja und dann bekam ich die Rechnung für meine Ungeduld. Die Füllung war viel zu feucht und der Kuchen somit ganz schön matschig.

Experimente aus meiner Küche: Heidelbeer-Marzipan-Streuselkuchen

Dem Geschmack hat es zwar nicht geschadet, aber optisch nicht so der Hit. Natürlich haben wir dennoch alles aufgegessen und weil es so lecker war, verrate ich euch auch das Rezept. Wenn ihr euch wirklich daran haltet, dann sollte nix schief gehen ;)

Zutaten

Teig:
200g Marzipanrohmasse
350g Mehl
200g Zucker
1 Prise Salz
225g weiche Butter oder Margarine
1 Ei (Gr. M)

Außerdem:
1 EL Paniermehl
400g TK-Heidelbeeren (aufgetaut) oder frische
250g Heidelbeerkonfitüre

Zubereitung 

Marzipan grob reiben und mit Mehl, Zucker, Salz, Butter und Ei zu Streuseln verkneten. Ihr könnt den Teig auch im Cook Processor* zubereiten. Dafür einfach das Vielzweckmesser einsetzen, Marzipan hineingeben und auf Stufe 5 etwa 1 Minuten laufen lassen. Der Marzipan sollte dann eine krümmelige Konsistenz haben. Nun das Teigmesser einsetzen und die restlichen Zutaten für den Teig hineingeben.

Experimente aus meiner Küche: Heidelbeer-Marzipan-Streuselkuchen

 Zuerst auf Stufe 3 etwa 1 Minuten und dann auf Stufe 6 nochmals 2 Minuten kneten lassen. Herausnehmen und 2/3 davon in eine gefettete (oder mit Backpapier ausgelegte) Springform (26cm) zu einem Boden mit Rand drücken und mindestens 30 Minuten kalt stellen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Heidelbeeren gut abtropfen lassen und mit Konfitüre mischen. Den Teig aus dem Kühlschrank holen und mit Paniermehl bestreuen. Heidelbeeren hineingeben und mit den restlichen Streuseln bestreuen. Auf mittlerer Schiene etwa 35 - 40 Minuten backen und gut auskühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben und genießen.

Experimente aus meiner Küche: Heidelbeer-Marzipan-Streuselkuchen

Und wie geht ihr mit Missgeschicken um? ;)

Eure Yvonne

*Der Cook Processor wurde mir zu Testzwecken und zur Nutzung zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Liebe Yvonne,

    Sieht sehr lecker aus auch wenn er etwas mißlungen ist. Solange es nur optisch ist und dem Geschmack keinen Abbruch tut, essen wir auch immer alles was mißlungen ist auf. Wäre doch viel zu schade um die ganzen Zutaten.
    Liebe Grüße,
    Simone

    AntwortenLöschen
  2. Achja, so ein paar Missgeschicke passieren wohl jedem Mal. Die Hauptsache ist doch, dass es trotzdem noch geschmeckt hat und ehrlich gesagt, finde ich sieht es ziemlich lecker aus, wie der Heidelbeersaft aus dem Kuchen läuft ;)
    Liebe Grüße
    Julia
    Dandelion Dream

    AntwortenLöschen
  3. MEI I LIEB ja alles wo MOOSBEERAL wia ma bei uns sogt,,,
    der schaut MEGA LECKAAA aus,,,

    hob no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  4. Hey liebe Yvonne,
    hach... wie bin ich froh dein Blog heute Morgen bei Pinterest gefunden zu haben. Da geht mir ja das Herz'l auf und hier bei einem Rezept mit Heidelbeereb (meine Lieblingsfrüchte) muss ich kommentieren!
    Meiner Meinung nach ist es gar nicht schlimm, dass die Füllung beim Anschneiden "ihren eigenen Weg" geht, denn das sieht besonders lecker aus! Nam-nam, war bestimmt äußerst lecker!
    Das werde ich nachbacken!

    Vielen Dank und weiterhin ganz viel Spaß in der Küche!
    Herzliche Grüße aus dem Erzi
    Gaby

    AntwortenLöschen