Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Mittwoch, 2. März 2016

Schneller Hühnereintopf mit Gemüse

Vor einigen Wochen (oder ist es sogar schon Monaten) hatte Mami mal wieder Suppe gekocht. Eigentlich nicht ungewöhnlich, da es bei meinen Eltern gerade im Winter einmal in der Woche Suppe bzw. Eintopf gibt. Diese kannte ich allerdings noch nicht und musste natürlich erstmal probieren. Ein Hühnereintopf mit Gemüse klang für mich nach viel Arbeit. Aber dem war gar nicht so. Die Basis bildet eine Hühnerbrühe aus gekochten Hähnchenflügel. Dazu kommen Kartoffelwürfel und Tiefkühlgemüse nach Wahl und eine klassische Mehlschwitze, damit der Eintopf richtig schön sämig wird. Ganz easy und doch so lecker!

Experimente aus meiner Küche: Schneller Hühnereintopf mit Gemüse
Natürlich konnte mir Mutti keine Mengenangaben verraten, da bei ihr (wie bei Oma auch) nach Gefühl gekocht wird. Ich habe hingegen alles schön abgewogen und für euch aufgeschrieben, falls ihr auch mal ein Tellerchen nachkochen möchtet ;)

Zutaten (für 4 - 6 Personen)

Suppe:
1kg Hähnchenflügel
3l Wasser
1kg Kartoffeln
2 EL Hühnerbrühe (Pulver)
1 EL Sojasoße
750g TK-Kaisergemüse
Salz, Pfeffer

Mehlschwitze:
150g Butter
 150g Mehl

Zubereitung

Die Hähnchenflügel unter fließendem Wasser abwaschen und dann zusammen mit 3l Wasser (in einem großen Topf) aufkochen. In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. In einem Sieb abspülen und ebenfalls in den Topf geben. Sobald das Wasser kocht, Hühnerbrühe und Sojasoße dazugeben. Auf mittlerer Hitze etwa 20 Minuten köcheln lassen. Die Hähnchenflügel herausnehmen und abkühlen lassen. Das tiefgekühlte Gemüse zufügen und weitere 5 - 7 Minuten köcheln lassen. Hier könnt ihr übrigens alles nehmen, worauf ihr Lust habt. Bohnen, Blumenkohl, Brokkoli, Rosenkohl oder von jedem etwas. Es sollte nur kein Rahmgemüse sein. Sobald das Gemüse gar ist, die Suppe aufkochen lassen und die Mehlschwitze vorbereiten. Dafür einfach die Butter in einem kleinen Topf erhitzen und das Mehl unter ständigem Rühren zufügen und solange anbraten, bis die Mehlschwitze etwas Farbe annimmt. Jetzt vom Herd nehmen und 2 - 3 EL von der Suppe dazugeben und gut verrühren. Nach und nach die Mehlschwitze unter ständigem Rühren in die Suppe geben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Hier findet ihr übrigens ein paar gute Tipps für die Herstellung von Mehlschwitze. Noch mal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss noch die Hähnchenflügel vom Knochen lösen und in kleine Stücke zupfen. Entweder direkt in die Suppe geben oder einzeln dazureichen.

Experimente aus meiner Küche: Schneller Hühnereintopf mit Gemüse

 Das ist immer dann ratsam, wenn nicht alle Fleisch in der Suppe haben möchten. Ich selber mag das Fleisch nämlich nicht essen ;)

Experimente aus meiner Küche: Schneller Hühnereintopf mit Gemüse

Und was sind eure liebsten Suppen und Eintöpfe im Winter?

Eure Yvonne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen