Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Donnerstag, 31. März 2016

Radicchio-Pasta mit getrockneten Tomaten und Walnüssen

Auf der Suche nach neuen Rezepten, bin ich vor kurzem bei Natalie auf Pasta mit Radicchio gestoßen. Das klang so interessant, dass ich es kurze Zeit später unbedingt ausprobieren musste. Da ich Radicchio bisher immer nur im Salat kannte, wäre ich wahrscheinlich nie auf die Idee gekommen, diesen zu braten. Dabei schmeckt die Radicchio-Pasta mit getrockneten Tomaten und Walnüssen total lecker und selbst der Herzmann war davon sehr angetan.

Experimente aus meiner Küche: Radicchio-Pasta mit getrockneten Tomaten und Walnüssen


Und so hab ich es gemacht:

Zutaten (für 3 - 4 Personen)

300g lange Pasta (hier: Fettucce
1 Zwiebel
300g Radicchio
50g Walnusskerne
100g getrocknete Tomaten in Öl
3 EL Aceto Balsamico 
1 TL Zucker
Salz
50 - 70g frisch geriebener Parmesan
Olivenöl

Zubereitung

Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Walnüsse ohne Fett in einer beschichteten Pfanne anrösten und danach abkühlen lassen. Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Radicchio putzen und in Streifen schneiden. Getrocknete Tomaten und die Walnusskerne klein hacken. Sobald das Wasser kocht, die Nudeln hineingeben. Gleichzeitig etwas Öl in der Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Radicchio dazugeben und 2 - 3 Minuten anbraten. Gehackte Tomaten untermischen. Salz und Zucker dazugeben und mit Balsamico ablöschen. Auf kleiner Stufe köcheln lassen. Wenn die Pasta gar ist, tropfnass direkt aus dem Topf in die Pfanne geben. Zusätzlich 1- 2 Suppenkellen vom Nudelwasser und den Parmesan zufügen. 1 - 2 Minuten gar ziehen lassen und mit Salz (und Pfeffer) abschmecken. Walnüsse unterheben und anrichten. Mit etwas Parmesan bestreuen und servieren.

Experimente aus meiner Küche: Radicchio-Pasta mit getrockneten Tomaten und Walnüssen

Bei uns gab es dazu noch Ofenlachs, aber auch pur schmeckt die Pasta sehr gut.

Eure Yvonne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen