Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Dienstag, 8. März 2016

Hackbällchen in Rahmgemüse

Wie esst ihr eigentlich Frikadellen? Aus meiner Kindheit kenne ich es nur mit Kartoffeln und Gewürzgurken. Dazu braune Butter vom Braten und mehr nicht. Für mich perfekt! Der Herzmann möchte aber lieber eine Soße dazu. Am liebsten so viel, dass alles darin schwimmt ;) Also habe ich es mir angewöhnt immer Rahmgemüse dazu zu machen. Eigentlich ja kein Problem, wenn dann nicht drei Töpfe gleichzeit auf dem Herd stehen würden. Oh wie ich das hasse. Alles muss gleichzeitig fertig sein und die Küche sieht danach aus wie ein Schlachtfeld. Um mir die Arbeit ein wenig zu erleichtern, habe ich letzte Woche einfach mal das Rahmgemüse zusammen mit den Frikadellen gekocht.

Experimente aus meiner Küche: Hackbällchen in Rahmgemüse


Und siehe da, es funktioniert wunderbar, schmeckt noch besser und ich musste nur einen Topf und eine Pfanne spülen (ähm in die Spülmaschine stecken). Welches Rahmgemüse ihr verwendet, ist euch überlassen. Ich habe mich für die klassische Variante mit Erbsen und Möhren entschieden.

Experimente aus meiner Küche: Hackbällchen in Rahmgemüse

Zutaten (4 Personen)

1 Zwiebel
750g Rinderhackfleisch
2 Eier (L)
6 EL Semmelbrösel
1 TL Senf
1 TL Tomatenmark
1 EL Salz
1 EL Hackfleisch -Gewürz (z.B. von Ankerkraut)
oder Paprika edelsüß und Pfeffer
Fett zum Braten
2 Pck. (insgesamt 960g) TK-Rahmgemüse mit Erbsen und Möhren 
50-100ml Sahne

Zubereitung

Zuerst die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Etwas Fett in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. In der Zwischenzeit das Hackfleisch zusammen mit Ei, Semmelbrösel, Senf, Tomatenmark, Salz und Gewürzen in eine Schüssel geben. Zwiebelwürfel zufügen, alles (mit den Händen) vermischen und zu Bällchen formen. Wieder etwas Fett in einer großen Pfanne erhitzen und die Hackbällchen darin rundherum braun anbraten. Hitze reduzieren und weitere 5 Minuten braten. Jetzt das Rahmgemüse mit 8 EL Wasser zufügen und 8 - 10 Minuten köcheln lassen. Zum Schluß noch etwas Sahne zugießen (wieviel ihr nehmt, hängt davon ab, wieviel Soße ihr haben möchtet) und kurz aufkochen lassen. Dann - nach Belieben mit Reis oder Kartoffeln - servieren.

Experimente aus meiner Küche: Hackbällchen in Rahmgemüse

Und was serviert ihr zu Hackbällchen?

Eure Yvonne

Kommentare:

  1. Oh eine ganz tolle Idee. Das sieht wirklich super aus und ich habe es schon auf Instagram bewundert!
    Bei uns gab es immer Jägersoße mit Hackklöschen und dazu Kartoffeln...aber deins werd ich mal ausprobieren :)

    Liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
  2. Finde ich auch ne super Idee. Und dazu Kartoffelbrei. Schleck!

    Liebe Grüße, Marsha

    AntwortenLöschen
  3. Gibt man das Gemüse gefroren dazu? LG Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Melanie, ja das kommt gefroren dazu.

      Lieben Gruß
      Yvonne

      Löschen
  4. Hallo Yvonne,
    gestern gab es bei uns deine Hackbällchen.
    Die ganze Familie war begeistert. Mein Mann hat während des Essens mehrfach gesagt, wie extrem lecker das sei.
    Liebe Grüße
    Tine

    AntwortenLöschen
  5. Wie viele sp hat es?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß nicht. Zu der Zeit habe ich noch kein WW gemacht ;)

      Löschen