Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Sonntag, 7. Februar 2016

Gefüllte Blätterteigherzen

Oh je der Valentinstag steht wieder vor der Tür! Für mich eigentlich kein besonderer Tag, denn ich sage meinem Herzmann täglich, dass ich ihn liebe und nicht nur am 14. Februar ;) Aber dennoch spricht ja nichts dagegen, sich an diesem (oder allen anderen Tagen im Jahr) eine nette Geste zu überlegen und seine Lieben mit herzigen Leckereien zu verwöhnen. Wie wäre es mit Pizza, Pancakes oder Toast? Soll es schnell gehen, dann ist Blätterteig immer eine gute Lösung. Im Nu lässt sich daraus wahlweise süßes oder herzhaftes (im wahrsten Sinne des Wortes) Gebäck zubereiten. Ich habe mich für eine süße Variante mit Marmelade und Schokoblättchen entschieden:

Experimente aus meiner Küche: Gefüllte Blätterteigherzen

Zutaten

Blätterteig (TK oder aus dem Kühlregal)
Marmelade nach Wahl
Schokolade nach Wahl
1 Eigelb

Zubereitung

Blätterteig aus dem Kühlregal ausrollen. Tiefgekühlten Blätterteig nach Packungsanweisung auftauen lassen. Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Aus dem Blätterteig mit einem Keksaausstecher Herzen ausstechen. Wie viele ihr heraus bekommt hängt von der Größe eurer Form ab. Die Hälfte der Herzen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit etwas Marmelade bestreichen und Schokolade bestreuen. Ein weiteres Blätterteigherz darauf legen und den Rand mit einer Gabel andrücken. Jetzt noch mit verquirltem Eigelb bestreichen und etwa 10 - 15 Minuten goldgelb backen. Ihr könnt die abgekühlten Herzen mit Puderzucker bestäuben oder mit geschmolzener Schokolade verzieren. 

Experimente aus meiner Küche: Gefüllte Blätterteigherzen

Die Füllung (und auch die Form) könnt ihr beliebig variieren. Wie wäre es mit Marzipan, Nutella oder Toffifee?;)

Und wie steht ihr zum Valentinstag?

Eure Yvonne

Kommentare:

  1. Mhhh...das werde ich mit Sicherheit mal probieren! Ich persönlich liebe ja Aprikosenmarmelade im Blätterteig, aber Marzipan, Nutella und Toffifee, das hört sich an als sei es eine Sünde wert ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen