Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Montag, 25. Januar 2016

Linguine mit Salbei-Walnuss-Butter

In den letzten Wochen habe ich mich mal wieder durch meine eigene To-Do-Liste bzw. To-Cook-Liste gearbeitet. Den ofengerösteten Rosenkohl wollte ich nämlich schon lange mal ausprobieren und auch diese Linguine mit Salbei-Walnuss-Butter warten seit zwei Jahren auf ihren Einsatz:

Experimente aus meiner Küche: Linguine mit Salbei-Walnuss-Butter


Endlich bin ich dazu gekommen, das Rezept auszuprobieren und an meinen Geschmack anzupassen :)

Experimente aus meiner Küche: Linguine mit Salbei-Walnuss-Butter

Ich selber brauche zwar immer einen Leitfaden, wie ich etwas zubereiten kann, aber zum Schluß ändere ich doch alles möglich ab. Meine Mama hingegen ist da ganz anders. Sie sieht sich ein Bild an, überfliegt evtl. die Zutaten und kocht dann einfach alles nach Gefühl. Für alle, die so wie ich, Mengenangaben benötigen, um sich daran orientieren zu können, habe ich natürlich auch ein Rezept mitgebracht:

Zutaten (für 3 - 4 Personen)

400g Linguine (z.B. diese hier)
80g Butter
15 Salbeiblätter
1 Bio-Zitrone
5  - 6 EL Sahne
1 TL grobes Meersalz (z.B. von SOSO)
schwarzer Pfeffer
50g geriebener Parmesan

Zubereitung

Salbeiblätter fein hacken. Zitrone heiß abwaschen, die Schale abreiben und den Saft auspressen.  Walnüsse hacken und in einer beschichteten Pfanne ohne Fett auf kleiner Flamme rösten, aber nicht verbrennen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Nudeln in Salzwasser kochen. Währenddessen die Pfanne wieder auf mittlerer Stufe erhitzen und die Butter darin schmelzen. Salbeiblätter dazugeben und zwei Minuten braten, bis die Butter braun wird. Die Pfanne vom Herd nehmen und Zitronenschale, Sahne sowie Salz und Pfeffer dazugeben und kurz aufkochen lassen. Sobald die Pasta gar ist, mit einer Zange direkt aus dem Wasser in die Pfanne geben und zusammen mit zwei Schöpflöffeln Nudelwasser vermischen. Zitronensaft, Parmesan und Nüsse unterheben und kurz aufkochen lassen, bis die Soße etwas eindickt. Auf Teller anrichten und servieren.

Experimente aus meiner Küche: Linguine mit Salbei-Walnuss-Butter

Mein Liebster hat dazu noch Schnitzel bekommen, aber er meinte, die Nudeln hätten ihm auch ohne Fleischbeilage richtig gut geschmeckt. Na wenn das nicht ein Kompliment ist ;)

Eure Yvonne

1 Kommentar:

  1. Klingt gut - ein vegetarisches Rezept und dann ein Kompliment vom Mann ;)
    Aber das sieht echt ganz toll aus !

    Viele liebe Grüße
    Elsa :)

    AntwortenLöschen