Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Donnerstag, 21. Januar 2016

Gemüsepasta mit Käsesoße

Ich habe mich verliebt! In ofengerösteten Rosenkohl! Ich hätte nie gedacht, das Rosenkohl wirklich sooo lecker schmecken kann. Letztens gab es ihn ja schon mit Gnocchi und jetzt habe ich die kleinen Kohlköpfe mal mit Nudeln, Möhren und einer Käsesoße kombiniert. Einfach grandios! 

Experimente aus meiner Küche: Gemüsepasta mit Käsesoße

Während der Rosenkohl im Ofen schmort, hat man genug Zeit sich um den Rest zu kümmern. Lasst euch nicht von den vielen Zutaten abschrecken. Die Zubereitung geht wirklich fix.

Zutaten (für 4 Personen)

Ofengerösteter Rosenkohl:
750g Rosenkohl
3  EL Olivenöl (hier mit Zitronenaroma)
2 TL Honig
1 EL Balsamico
 1 TL Meersalz (hier: Flor de Sal von SOSO)
Pasta:
350g Pasta (Tagliatelle oder Bandnudeln)
200g Möhren
1 Bund Lauchzwiebel oder 1 Stande Porree
Käsesoße:
80g Butter
3 EL Mehl
300ml Milch
300ml Wasser
2 TL Gemüsebrühe (Instant)
100g geriebener Käse (hier: Mozzarella)
1 Spritzer Zitronen- oder Limettensaft
Salz, Pfeffer

Zubereitung
Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Den Rosenkohl putzen und halbieren. Große Köpfe vierteln. In einer Schüssel Olivenöl, Honig, Balsamico und Salz vermengen und den Rosenkohl darin marinieren. Dafür einfach eine Schüssel mit Deckel verwenden und den Rosenkohl einige Male schütteln, damit sich die Marinade gut verteilt. Dann alles zusammen auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen und für ca. 25 -30 Minuten backen, bis der Rosenkohl gar ist. Zwischendurch wenden. In der Zwischenzeit die Möhren schälen und mit dem Sparschäler in dünne Streifen schneiden. Lauchzwiebel putzen und in Ringe schneiden. Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser garen. 4 - 5 Minuten vor Ende der Garzeit Möhren und Lauchzwiebel dazugeben. Während die Nudeln kochen, die Käsesoße zubereiten. Dafür einfach Butter in einem Topf schmelzen (nicht bräunen) und das Mehl darüberstäuben. Unter Rühren kurz anschwitzen und Farbe annehmen lassen. Nach und nach Milch und Wasser eingießen und mit dem Schneebesen klümpchenfrei rühren. Aufkochen lassen, Brühe und Käse dazugeben und schmelzen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken. Die Gemüsepasta abgießen, den Rosenkohl entweder darunter mischen oder auf einzeln auf Tellern verteilen. Mit der Soße anrichten und direkt genießen!

Experimente aus meiner Küche: Gemüsepasta mit Käsesoße

Sollte jemand keinen Rosenkohl mögen, dann lasst ihr auf diesem Teller einfach den Rosenkohl weg. Die Gemüsepasta mit Käsesoße schmeckt auch so schon sehr lecker!

Eure Yvonne

Kommentare:

  1. Sieht das lecker aus (*_*) ich muss mal wieder einiges von dir nachkochen, hat mich bis heute nie enttäuscht ;)

    Liebe Grüße ♥
    Rose

    AntwortenLöschen
  2. Oh wow, das klingt ja echt mega :)
    Omnom nom :)

    Ganz liebe Grüße
    ELsa

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    mit Rosenkohl konnte ich mich noch nie so ganz anfreuden, aber vielleicht wäre deine Zubereitungsart mal eine Idee. Sieht auf jeden Fall top aus.
    Und Käsesauce und Pasta klingt auf jeden Fall spitze, zu egal welchem Gemüse. Das probiere ich auf jeden Fall mal.
    Gruss,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt hab ich sie endlich nachgemacht und verbloggt. Danke für das Rezept!

      Löschen