Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Samstag, 9. Januar 2016

Apfeltorte "Schwarzwälder Art"

Wie schon erwähnt möchte ich mir auch in 2016 treu bleiben und euch weiterhin am Wochenende süße Leckereien präsentieren. Zum Glück habe ich einige Rezepte aus dem alten Jahr, die ich euch nach und nach zeigen kann. So bleibt mir noch ein bisschen Zeit, um die überflüssigen Weihnachtspfunde von 2000 - 2015 loszuwerden ;) Da ihr aber sicherlich viel disziplinierter wart, dürft ihr euch jetzt auch ruhig wieder ein Stück Torte gönnen. Und die Apfeltorte "Schwarzwälder Art" geht bestimmt auch als Obstsnack durch, nicht wahr? ;)

Experimente aus meiner Küche: Apfeltorte "Schwarzwälder Art"


Zutaten (26cm)

Teig:
3 Eier
1 Prise Salz
125g Zucker
 1 Pck. Vanillezucker
75g Mehl
75g Speisestärke
1 Pck. Backpulver
20g Backkakao

Füllung:
900g Äpfel
75g Zucker
1 Pck. Vanillepuddingpulver
125ml + 6 EL Apfelsaft
600ml Sahne
 2 Pck. Vanillezucker
2 Pck. Sahnefest
100g Schokoladenraspel, zartbitter

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Für den Teig Eier trennen und die Eiweiße mit Salz steif schlagen. Dabei Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen. Eigelbe einzeln unterrühren. Mehl mit Speisestärke, Kakao und Backpulver mischen, auf die Eiercreme sieben und kurz unterrühren. Die Springform mit Backpapier auslegen, Teig einfüllen und auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten backen. 

In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und klein schneiden. Oder im Cook Processor* 10 - 15 Sekunden auf voller Stufe in grobe Stücke häkseln.

Experimente aus meiner Küche: Apfeltorte "Schwarzwälder Art"

Mit Apfelsaft und Zucker erhitzen und ca. 5 Minuten dünsten. Im Cook Processor auf P3. Puddingpulver mit Apfelsaft anrühren und zum Kompott geben. Unter Rühren kurz aufkochen lassen und vom Herd nehmen. Im Cook Processor das Programm stoppen und nochmals auf P3 - Stufe 1 aufkochen. Den Apfelpudding auskühlen lassen.
Die Sahne mit Vanillezucker und Sahnefest steif schlagen. Den Tortenboden einmal waagerecht durchschneiden und den unteren Boden auf eine Tortenplatte legen. Den Apfelpudding darauf verteilen und mit 1/3 Sahne bestreichen. Den zweiten Boden aufsetzen und mit der restlichen Sahne bestreichen. Wer mag, kann noch etwas Sahne in Tupfen auf die Torte spritzen. Mit Schokoblättchen und ggf. Apfelspalten verzieren.

Experimente aus meiner Küche: Apfeltorte "Schwarzwälder Art"

Die Torte kann sofort serviert, aber auch problemlos einen Tag vorher zubereitet werden. Sie schmeckt schön fruchtig und ist - trotz der Sahne - nicht zu mächtig.

Experimente aus meiner Küche: Apfeltorte "Schwarzwälder Art"

Und wer es doch lieber klassisch mit Kirschen mag, sollte unbedingt mal die Schwarzwälder Kirschtarte oder den Schwarzwälder Kirschkuchen vom Blech probieren.

Eure Yvonne

*Der Cook Processor wurde mir zu Testzwecken und zur Nutzung zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Hach, das sieht wie immer extrem lecker aus! Ich bin ja eigentlich gar kein Fan von Äpfeln in Kuchen, aber hier klingt es wirklich gut! :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Eine sehr coole idee statt den Kirschen mit Äpfeln zu arbeiten...ich kenne da jemanden, den das sehr freuen wird :)

    Ganz liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen