Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Donnerstag, 12. November 2015

Zwiebelkuchen vom Blech

Ich weiß gar nicht, wie ich letztens auf die Idee gekommen bin, Zwiebelkuchen zu machen. Eigentlich ganz untypisch für mich, denn bisher bin ich immer davon ausgegangen, dass ich Zwiebelkuchen nicht mag! Nein ich hatte ihn vorher noch nie probiert, aber ich habe einfach irgendwann beschlossen, dass mir das bestimmt nicht schmeckt. So geht es mir übrigens mit vielen Gerichten ;) Aber zum Glück bin ich inzwischen offener und probiere auch ab und zu etwas, von dem ich im ersten Augenblick nicht überzeugt bin. So halt auch den Zwiebelkuchen:

Experimente aus meiner Küche: Zwiebelkuchen vom Blech


Und wer hätte es gedacht. Er schmeckt wirklich göttlich! Sowohl warm, als auch kalt ein Genuss und somit bestens geeignet für das nächste Partybuffet ;)

Experimente aus meiner Küche: Zwiebelkuchen vom Blech

Zutaten (für 1 Blech)

Teig:
400g Mehl
20g frische Hefe
250ml lauwarmes Wasser
1 Prise Zucker
1 TL Salz
3 EL Olivenöl

Belag:
800g Zwiebeln
500g Speckwürfel
200g geriebener Käse (hier: Emmentaler)
200ml Sahne
2 Eigelb
Salz, Pfeffer
1/4 TL gemahlener Kümmel

Zubereitung

Die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen. Zucker, Mehl, Salz und Öl zufügen und zu einem Teig verkneten. Sollte der Teig noch etwas kleben, einfach noch 1 oder 2 Esslöffel Mehl dazugeben. Jetzt abgedeckt an einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen lassen. 
Inzwischen die Zwiebeln in Ringe schneiden. Speck in einer großen Pfanne anbraten und herausnehmen. Die Zwiebelringe in dem Fett goldgelb anbraten. Speck und Käse unterheben und abkühlen lassen. Kurz vor Ende der Ruhezeit den Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Den Teig dann auf einem bemehlten Stück Backpapier ausrollen und mit dem Backpapier auf ein Blech legen. Darauf die Zwiebeln verteilen. Zum Schluss die Sahne mit den Eigelben verquirlen und mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen. Über die Zwiebelmasse gießen und auf mittlerer Schiene etwa 30 Minuten backen.

Experimente aus meiner Küche: Zwiebelkuchen vom Blech

Und wie sieht das bei euch aus? Habt ihr auch Gerichte, die ihr nicht mögt, obwohl ihr sie noch die probiert habt? ;)

Eure Yvonne

Kommentare:

  1. Der sieht köstlich aus!! Ich liebe Zwiebelkuchen, aber hier in der Gegend ist mir oft der Teig zu dick und nicht knusprig genug. Deiner sieht perfekt aus! Speicher ich mir gleich mal ab das Rezept :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Zwiebelkuchen. Sieht sehr lecker aus. Fehlt noch ein feines Gläschen Weißwein und das perfekte Abendessen ist serviert.
    Viele Grüße von einer Blog-Kollegin :)

    AntwortenLöschen
  3. Dein Zwiebelkuchen sieht sehr lecker aus. Vielen Dank für deine tollen Rezepte!

    AntwortenLöschen