Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Mittwoch, 23. September 2015

Süßer Couscous mit Zimtpflaumen

Vor ein paar Wochen kam mir die Idee Couscous mal in einer süßen Variante auszuprobieren. Bisher kannte ich es nur herzhaft als Salat oder Beilage. Aber was mit Wasser oder Brühe funktioniert, wird doch mit Milch sicherlich auch klappen. Und da ich sowieso ein Fan von Grießbrei und Milchreis bin, ist dies eine schnelle Alternative. Sozusagen für den kleinen Hunger zwischendurch ;) Seither habe ich den süßen Couscous schon ganz oft gemacht. Mit etwas frischem Obst oder einfach pur mit Zimt und Zucker. Yummy! Für die Präsentation auf dem Blog habe ich dazu noch ein ganz schnelles Zimtpflaumenkompott zubereitet. Somit ist der süße Couscous sowohl geschmacklich als auch optisch ein Hit:
 
Experimente aus meiner Küche: Süßer Couscous mit Zimtpflaumen

Zutaten (für 1 - 2 Portionen)

4 Pflaumen
2 EL Wasser
1 EL Zucker
1 EL Zimt
150g Couscous
etwa 300ml heiße Milch (hängt immer von der Couscous-Sorte ab)
1 EL Zucker
1 EL Sweet Love Gewürzmischung (oder Zimt)
 
Zubereitung
 
Pflaumen waschen, halbieren, den Kern entfernen und in Stücke schneiden. Zusammen mit 2 EL Wasser, 1 EL Zucker und 1 EL Zimt auf mittlerer Stufe etwa 10 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Milch aufkochen (ich mache das immer in der Mikrowelle) und den Couscous in eine Schüssel geben. Zucker und Gewürzmischung in der Milch auflösen und alles über den Couscous gießen. Gut durchrühren und 5 Minuten ziehen lassen. Wieviel Milch ihr benötigt hängt immer von eurem Couscous ab. Evtl. müsst ihr etwas weniger Milch nehmen oder noch etwas dazugeben. Der Couscous sollte nach 5 Minuten nicht mehr flüssig, aber auch nicht zu trocken sein. Nun den Couscous auf Tellern anrichten und mit den Zimtpflaumen servieren. 
 
Experimente aus meiner Küche: Süßer Couscous mit Zimtpflaumen
 
Der Couscous schmeckt wie eine Mischung aus Milchreis und Grießbrei und kann mit jeglichem Obst serviert werden. In Kombination mit den Zimtpflaumen ist es allerdings wirklich grandios lecker ;) Ansonsten passt dazu auch geriebener Apfel, Apfelmus, ein paar Datteln oder Rosinen. 

Eure Yvonne

Kommentare:

  1. Eine super tolle Idee! Sieht lecker aus, liest sich lecker und wird von mir auf jeden Fall ausprobiert. Vielen Dank für das Rezept und die simple, doch kreative, Abwechslung zu Altbekanntem :) Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe Couscous noch nie süß gegessen. Hab ihn zwar schon mit Honig im Ofen gebacken als Knusperergänzung im Müsli gehabt, aber als Dessert noch nicht. Klingt sehr sehr lecker! :)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Jetzt frage ich mich gerade ob ich den für morgen geplanten Pudding statt mit Qinoa mal mit Couscous probieren sollte, weil was als Milchreis-variante gut zu funktionieren scheint dürfte so auch gehen (und deine bilder sind echt zu verlockend!)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, da könnte ich mich ja glatt reinsetzten. Sehr köstlich! Lg Tina-Maria

    AntwortenLöschen
  5. Habe es eben gemacht und ich muss sagen das ist so lecker. Richtig gute Und leckere Idee :)
    Lg Denise

    AntwortenLöschen