Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Donnerstag, 17. September 2015

Perfecting the classics: Mediterranes Jägerschnitzel auf der IFA
{EamK on Tour}

Wie ich schon hier angekündigt hatte, wurde ich von AEG zu einem Blogger-Koch-Event* auf der diesjährigen IFA eingeladen. Gemeinsam mit 11 weiteren Foodbloggern mussten durften wir verschiedene Klassiker neu interpretieren. Zusammen mit Zorra von kochtopf und Alexander von Natürlich Lecker waren wir Team "Jägerschnitzel".

Experimente aus meiner Küche: Mediterranes Jägerschnitzel auf der IFA #perfectingtheclassics #aegifa #ifa2015

Natürlich haben wir uns schon im Vorfeld Gedanken darüber gemacht, wie man das Jägerschnitzel "modernisieren" und neu interpretieren kann. Ein mediterranes Jägerschnitzel mit Hähnchen,  getrockneten Tomaten und selbstgemachten Tagliatelle sollte es werden. Unter erschwerten Bedingungen (Wo sind denn Messer? Hat jemand ein Schneidbrett gesehen? Gibt es hier Schüsseln?) haben wir Nudelteig gemacht und Tagliatelle hergestellt.

Experimente aus meiner Küche: Mediterranes Jägerschnitzel auf der IFA #perfectingtheclassics #aegifa #ifa2015

 Pilze wurden geputzt, Zwiebeln geschnitten und Fleisch gebraten.

Experimente aus meiner Küche: Mediterranes Jägerschnitzel auf der IFA #perfectingtheclassics #aegifa #ifa2015

Zum Schluss haben wir alles in 18 Portionen aufgeteilt, garniert und serviert:

Experimente aus meiner Küche: Mediterranes Jägerschnitzel auf der IFA #perfectingtheclassics #aegifa #ifa2015

Mit Hilfe von Stefan Marquard und Heiko Schulz, die uns mit Tipps, Tricks und helfenden Händen zur Seite standen, haben wir den Hauptgang ganz gut gemeistert ;)

Experimente aus meiner Küche: Mediterranes Jägerschnitzel auf der IFA #perfectingtheclassics #aegifa #ifa2015

Damit ihr auch etwas davon habt, habe ich mal versucht aufzuschreiben, wie wir unser mediterranes Jägerschnitzel zubereitet haben:

Zutaten

ca. 500g Steinpilze
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
ca. 50g getrocknete Tomaten in Öl
1 kleines Glas Kapern (davon etwa 1 - 2 EL Flüssigkeit)
 1 Bund glatte Petersilie
12 dünne Hähnchenbrustschnitzel 
Salz, Pfeffer, Zucker
Butter
Rapsöl

Zubereitung

Den Backofen auf 70°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Pilze putzen, in Scheiben schneiden und mit einer Mischung aus Salz und Zucker (5 Teile Salz auf 1 Teil Zucker) vermengen. Schalotten schälen und in kleine Würfel schneiden. Getrocknete Tomaten ebenfalls klein schneiden. Die Petersilie waschen und klein hacken. Die Hähnchenbrustschnitzel von beiden Seiten mit Salz, Zucker und Pfeffer würzen. Auf ein Lochblech oder ein mit Backpapier ausgelegtes Backrost verteilen und im vorgeheizten Ofen etwa 15 Minuten vorgaren. Dadurch verhindet man die Eiweißgerinnung und das Fleisch bleibt beim Braten saftig. Während das Fleisch im Ofen ist, etwas Öl in der Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin anschwitzen. Die Knoblauchzehe schälen, mit dem Handballen zerdrücken und dazugeben. Die Zehe soll nur etwas Aroma abgeben und wird vor dem Servieren wieder rausgeholt. Ordentlich Butter in der Pfanne schmelzen und die Pilze hineingeben. Jetzt nicht umrühren, sondern 2 - 3 Minuten von einer Seite anrösten. Danach durchrühren und ggf. noch Butter dazugeben. Zum Schluß noch die getrockneten Tomaten, die Flüssigkeit der Kapern und etwas Petersilie unterheben und warmhalten. Für das Fleisch Öl in einer zweiten Pfanne erhitzen und die Schnitzel von jeder Seite kurz braun anbraten. Zusammen mit den Pilzen anrichten. Ein Jägerschnitzel, was selbst mir unglaublich gut geschmeckt hat, obwohl ich eigentlich gar keine Pilze mag ;)

Experimente aus meiner Küche: Mediterranes Jägerschnitzel auf der IFA #perfectingtheclassics #aegifa #ifa2015

Und während wir mit unserem Jägerschnitzel beschäftigt waren, haben auch alle anderen fleißig an ihren Kreationen gearbeitet. Der klassische "Krabbencocktail" wurde von Amelie, Claudia und Sia exotisch zubereitet. Aus Krabben wurden Garnelenbällchen, die mit einer selbstgemachten Kokos-Chili-Mayonnaise und einem Gurken-Papaya-Salat serviert wurden:

Experimente aus meiner Küche: Mediterranes Jägerschnitzel auf der IFA #perfectingtheclassics #aegifa #ifa2015

 Simone, Annette und Petra haben die "Forelle Müllerin" neu interpretiert und den Fisch mit drei unterschiedlichen Panaden und Süßkartoffelpüree serviert:

Experimente aus meiner Küche: Mediterranes Jägerschnitzel auf der IFA #perfectingtheclassics #aegifa #ifa2015

Für einen krönenden Abschluss sorgten Sibel, Petra und Liv, die aus der "Schwarzwälder Kirschtorte" ein Dessert bestehend aus Kirschsorbet, einem Brownie und Mascarpone-Creme garniert mit beschwipsten Kirschen gezaubert haben:

Experimente aus meiner Küche: Mediterranes Jägerschnitzel auf der IFA #perfectingtheclassics #aegifa #ifa2015

Gemeinsam wurde natürlich alles probiert und bei einem Glas Wein über die Herstellung diskutiert ;)

Experimente aus meiner Küche: Mediterranes Jägerschnitzel auf der IFA #perfectingtheclassics #aegifa #ifa2015

Nach getaner "Arbeit" haben wir uns noch von Stefan Marquard und seinem Team bekochen lassen. Wir durften zuschauen, wie Gemüse und Fisch aktiviert und Fleisch tätowiert wurde:

Experimente aus meiner Küche: Mediterranes Jägerschnitzel auf der IFA #perfectingtheclassics #aegifa #ifa2015

Satt, zufrieden und auch ein wenig müde haben wir den Weg ins Hotel angetreten, um den angebrochnenen Abend noch in geselliger Runde nett ausklingen zu lassen ;)

Experimente aus meiner Küche: Mediterranes Jägerschnitzel auf der IFA #perfectingtheclassics #aegifa #ifa2015

Es war eine tolle Erfahrung und hat mir persönlich sehr viel Spaß gemacht.

Eure Yvonne

*Zu diesem Event wurde ich eingeladen. Vielen Dank an AEG und fisherAppelt für diese Möglichkeit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen